1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Arnsberg

Streit eskaliert: Mann fährt Jugendlichen mit Auto an - Waffe im Spiel?

Erstellt:

Von: Daniel Großert

Kommentare

In Arnsberg-Moosfelde hat ein Mann einen Jugendlichen mit seinem Auto angefahren.
In Arnsberg-Moosfelde hat ein Mann einen Jugendlichen mit seinem Auto angefahren. (Symbolfoto) © Jens Büttner/ZB/dpa

Ein Streit in Arnsberg-Moosfelde ist völlig eskaliert: Ein 20-Jähriger fuhr einen Jugendlichen mit seinem Auto an. Der 17-Jährige wurde schwer verletzt.

Arnsberg-Moosfelde - Dass sich zwei Menschen streiten, kommt wohl minütlich im Sauerland vor. Dass ein Streit aber derart eskaliert, dass ein Beteiligter schwere Verletzungen davon trägt, ist eher selten. Genau das passierte am Dienstagabend in Arnsberg-Moosfelde: Ein Mann fuhr nach einer Auseinandersetzung einen Jugendlichen absichtlich mit seinem Auto an.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei am Dienstag gegen 18.20 Uhr auf dem Moosfelder Ring in Arnsberg-Moosfelde. Nach ersten Erkenntnissen stritten sich zwei Männer (20 und 17) aus Arnsberg im Auto des älteren.

Arnsberg-Moosfelde: Streit eskaliert - Mann fährt Jugendlichen mit Auto an

Die Situation kochte sich immer weiter hoch: Nachdem der 20-jährige Fahrer seinen Wagen angehalten hatte, soll der 17-Jährige ihm beim Aussteigen mit einer Waffe gedroht und gegen das Auto getreten hatte. Dann eskalierte der Streit: Kurz darauf steuerte der Ältere der beiden mit dem Wagen auf den Jüngeren zu und fuhr ihn an.

Der Jugendliche erlitt dabei laut Polizei schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn nach erster medizinischer Versorgung vor Ort in Arnsberg-Moosfelde in ein Krankenhaus.

Die Polizei durchsuchte unterdessen das Auto, das nähere Umfeld des Tatorts und die beiden Beteiligten. „Eine Waffe konnte nicht gefunden werden. Die Ermittlungen dauern an“, teilte die Polizei mit, die den Führerschein des 20-Jährigen und sein Auto sicherstellten. Gegen beide Männer leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein.

Arnsberg-Moosfelde: Mann fährt Jugendlichen mit Auto an - Polizei sucht Zeugen

Um den Vorfall in Arnsberg-Moosfelde aufklären zu können, sucht die Polizei Zeugen. „Wer konnte am Dienstag gegen 18.20 Uhr die Auseinandersetzung auf dem Moosfelder Ring beobachten?“, fragen die Ermittler. Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter der Telefonnummer 02932/90 200 entgegen.

Auch in einem weiteren Fall hofft die Polizei auf Hinweise: Am Bahnhof in Arnsberg wurde eine Jugendliche am hellichten Tag sexuell belästigt. Zwei Männer hielten sie fest, einer fasste ihr in den Schritt.

Auch interessant

Kommentare