1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Arnsberg

Attacke von Fußgänger: Pedelec-Fahrer nach Sturz schwer verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Köller

Kommentare

Ein Pedelec-Fahrer ist in Arnsberg gestürzt und hat sich schwer verletzt. War es eine Attacke eines Fußgängers? Die Polizei sucht ihn nun.

Update vom 11. Mai, 14.00 Uhr: Neue Entwicklung im Fall des schwer gestürzten und verletzten Pedelec-Fahrers in Arnsberg. Er konnte zunächst keine Aussage zu dem Unfall machen. Jetzt sagte er der Polizei, dass ein Fußgänger ihn mit einem Ellenbogen-Stoß zu Fall gebracht habe. Die Polizei sucht diesen Mann. Er ist nach der Beschreibung 1,70 cm groß und 70 bis 75 Jahre alt. Er trug eine helle Steppjacke mit rechteckigem Muster und eine helle Hose. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der 02932/90-200.

[Erstmeldung vom 6. Mai, 13.05 Uhr] Arnsberg - Die Polizei sucht nach einem schweren Pedelec-Unfall in Arnsberg einen bestimmen Zeugen. Doch von vorn: Am Donnerstag gegen 13.30 Uhr befuhr ein 65-jähriger Mann aus Arnsberg mit seinem Pedelec den gemeinsamen Weg für Fußgänger und Radfahrer an der Straße „Auf den Kämpen“. Er beabsichtige von dem Fuß-/Radweg in die Fahrradstraße „Auf den Kämpen“ (Ruhrtalradweg) abzubiegen. Während des Abbiegevorgangs stürzte der Pedelec-Fahrer, heißt es im entsprechenden Polizeibericht.

Er verletzte sich dabei schwer und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, berichtet die Polizei weiter. Nach jetzigen Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr. Aufgrund der Verletzungen konnte er nicht zum Unfallgeschehen befragt werden.

Arnsberg: Pedelec-Unfall - Polizei sucht einen bestimmten Zeugen

Zeugen haben den Sturz des Mannes gehört, jedoch nicht gesehen. Sie gaben an, dass kurz nach dem Sturz ein Fußgänger von der Unfallstelle in Richtung des Fußweges zum Eichholz/Neumarkt gegangen sein soll. Der Mann soll zwischen 70 und 80 Jahre alt, 1,70 Meter groß sein und graues, mittellanges, im Stirnbereich lichtes Haar haben. „Es ist möglich, dass der Mann Angaben zum Unfall machen kann“, so die Polizei. Weitere Zeugen richten Hinweise an die Polizeiwache in Arnsberg unter Tel. 02932/90200.

Auch bei einem Unfall in Bestwig wurde ein Fahrradfahrer schwer verletzt - er krachte gegen eine Autotür, die ein 13-Jähriger geöffnet hatte..

Auch interessant

Kommentare