1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Arnsberg

Polizeihund „Boss“ findet Unfallfahrer in seinem Versteck - Verdacht bestätigt sich

Erstellt:

Kommentare

Polizeihund „Boss“ in Aktion: Der Vierbeiner fand in Arnsberg einen Unfallfahrer, der sich auf einem Firmengelände versteckt hielt - aus nachvollziehbarem Grund.

Arnsberg - Am Dienstag (15. November) gegen 18 Uhr wurde die Polizei zu einem Unfall am Westring in Arnsberg (NRW) gerufen.

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein Rollerfahrer gegen den rechten Bordstein fuhr, stürzte und zu Fuß in Richtung eines Firmengeländes abhaute. Das allein war nicht problematisch. Wohl aber, dass der Fahrer eine „deutliche Alkoholfahne“ hatte, wie die Polizei im HSK schreibt.

Arnsberg: Polizeihund „Boss“ findet Unfallfahrer in seinem Versteck

Die Polizisten fahndeten nach dem Mann. Dazu wurde auch der Diensthund „Boss“ eingesetzt. Der fand den Rollerfahrer auf dem Firmengelände, versteckt zwischen Containern und Fahrzeugen. Der 68-jährige Mann aus Arnsberg war tatsächlich alkoholisiert. Er musste bei der Polizei eine Blutprobe abgeben.

Außergewöhnlicher Unfall in HSK: Ein Lkw und ein Auto wollten gleichzeitig einen Traktor überholen. Es kam zur Kollision. Eine junge Frau wurde schwer verletzt.

Auch interessant

Kommentare