1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Arnsberg

Wohnungsbrand im Sauerland: Rettungsdienst muss zwei Personen behandeln

Erstellt:

Kommentare

Wohnungsbrand in Arnsberg an der Rumbecker Straße.
Wohnungsbrand in Arnsberg an der Rumbecker Straße. © Feuerwehr Arnsberg

An der Rumbecker Straße in Arnsberg hat es am Montagmorgen einen Küchenbrand gegeben. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst behandelt werden.

Arnsberg - Bei einem Küchenbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Rumbecker Straße in Arnsberg sind am Montagmorgen zwei Personen mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation gerettet worden. Sie mussten vom Rettungsdienst behandelt werden.

Die Feuerwehr hatte - wie sie im Nachhinein berichtete - kurz nach Eintreffen die Brandstelle in drei Abschnitte eingeteilt: Brandbekämpfung, Wasserförderung und medizinische Versorgung.

Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle.
Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. © Feuerwehr Arnsberg

Brand in Arnsberg an der Rumbecker Straße

Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz drangen in die Brandwohnung an der Rumbecker Straße vor und löschten das Feuer, ein weiterer Trupp durchsuchte die umliegenden Wohnungen. Zu diesem Zeitpunkt hatten alle Personen das Haus verlassen.

Die Einsatzkräfte brachten die Flammen schnell unter Kontrolle. Die betroffene Wohnung im zweiten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses ist nach dem Feuer unbewohnbar, heißt es.

An dem Einsatz, zu dem sie um 10.16 Uhr alarmiert worden waren, waren 45 Kräfte aus Arnsberg, Neheim und Oeventrop beteiligt. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen vor Ort - ebenso eine Notärztin.

Das Aqua Olsberg stand in der vergangenen Woche in Flammen. Unter anderem der Saunabereich wurde zerstört. Das Schwimmbad muss vorerst komplett geschlossen bleiben.

Auch interessant

Kommentare