Die Besten im Kreis

IHK Arnsberg würdigt Spitzenleistungen bei Abschlussprüfungen

+
71 Auszubildende und 21 Weiterbildungsabsolventen sind für ihre hervorragenden Leistungen in den Abschlussprüfungen von der IHK Arnsberg ausgezeichnet worden.

Herdringen/Hochsauerland. Sie haben allen Grund, stolz auf sich zu sein: 71 Auszubildende und 21 Weiterbildungsabsolventen sind für ihre hervorragenden Leistungen in den Abschlussprüfungen von der IHK Arnsberg ausgezeichnet worden. „Sie können mit Recht behaupten, dass Sie gut ausgebildet sind. Ihnen werden alle Türen offen stehen“, sagte IHK-Vizepräsident Dr. Stephan Guht. Er gratulierte den jungen Menschen zu ihrem Erfolg, der im Jagdschloss Herdringen in Arnsberg gefeiert wurde.

Guht nutzte die Gelegenheit, allen zu danken, die Auszubildende und Weiterbildungsteilnehmer auf ihrem Weg unterstützt haben: Familie und Freunde, Berufsschullehrer sowie den Ehrenamtlichen in den Prüfungsausschüssen der IHK, die dafür sorgten, dass dieses weltweit herausragende Ausbildungssystem funktioniere, so Guht. 

Dass sie einmal zu den Besten gehört, damit hatte Lena Neuhaus nicht gerechnet. „Mir fliegt nicht alles einfach zu, ich habe schon lernen müssen“, sagt die 22-Jährige aus Balve, die im Klinikum Arnsberg eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation mit Bravour abgeschlossen hat. Und damit ist für sie noch nicht Schluss: Lena Neuhaus hat sich für ein anschließendes BWL-Studium entschieden. 

Offene Arme für Rückkehrer 

Für junge Menschen wie Neuhaus, die es nach der Ausbildung erst einmal hinaus aus der Region zieht, hat Rosemarie Goldner großes Verständnis. Aber gerade deshalb versäumte Arnsbergs stellvertretende Bürgermeisterin es nicht zu betonen, welche beruflichen Chancen die Region für die Besten der Besten zu bieten hat. „Wir warten auf Sie. Hier werden Sie mit offenen Armen aufgenommen.“ 

Christopher Gödde ist geblieben. Nach einer Ausbildung zum Werkzeugmechaniker sammelte der Arnsberger erstmal Berufserfahrung, bevor er beschloss, sich weiterzubilden. „Ich wollte mich beruflich weiterentwickeln“, sagte der 29-Jährige und entschloss sich für eine Fortbildung zum Geprüften Industriemeister (Metall). Das sei nebenberuflich schon eine Herausforderung gewesen. In einer Gruppe habe es sich aber gleich viel leichter gelernt und man habe sich gegenseitig motivieren können. Mit Erfolg: Zum Schluss gehört Christopher Gödde zu den besten Absolventen und kann mit seinem Abschluss in dem Unternehmen Desch Antriebstechnik in den Vertriebsinnendienst wechseln - zwei Erfolgsgeschichten, die stellvertretend für alle stehen. 

In lockeren Kurzinterviews, moderiert von Lisa Plum, stellten Super-Azubis und Weiterbildungsbeste ihre Berufe, ihren Werdegang und ihre Ziele für die Zukunft vor. IHK-Vizepräsident Dr. Stephan Guht appellierte während der Feier, an der auch IHK-Ehrenpräsident Dieter Henrici sowie Geschäftsbereichsleiter Klaus Bourdick teilnahmen, an die jungen Menschen, immer am Ball zu bleiben und weiter zu lernen. „Seien Sie selbstbewusst und übernehmen Sie Verantwortung“, betonte Guht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare