Führerschein ist weg

Mann fährt mit fast 3 Promille gegen Auto und wartet auf die Polizei

+
Ein Mann aus Arnsberg fuhr in der Innenstadt von Werl mit seinem Auto gegen einen Citroen.

Werl/Arnsberg - Stark alkoholisiert fuhr ein 69-jähriger Arnsberger am Dienstagabend mit seinem Auto durch die Werler Innenstadt und beschädigte dabei ein anderes Fahrzeug. Mit Zeugen, die ihn anhielten, wartete er dann auf die Polizei.

Laut Polizeibericht war der Arnsberger am Dienstagabend gegen 18.10 Uhr mit seinem Wagen auf der Kämperstraße in Richtung Tütelstraße unterwegs. Hierbei touchierte er einen am linken Fahrbahnrand abgestellten Citroen.

Zeugen des Unfalls, so heißt es im Bericht, hätten ihn aufgefordert, stehen zu bleiben. Daraufhin hielt der Arnsberger an und wartete auf das Eintreffen der Polizei.

Die Beamten stellten beim Arnsberger einen Atemalkoholwert von 2,88 Promille fest. Sie ordneten anschließend eine Blutprobe an und untersagten ihm das Führen von Kraftfahrzeugen. 

Den Unfallschaden schätzt die Polizei auf rund 4500 Euro. 

Lesen Sie auch:

Dreister Diebstahl auf der Kirmes: Unbekannte klauen Tageseinnahmen von Schaustellern

Großbrand auf Bauernhof: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung - so hoch ist der Schaden

Nach Beratung und Probefahrt: Dreiste Diebe klauen hochwertige Fahrräder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare