Neuer Rekordumsatz an der Punschhütte des Verkehrsvereins

Arnsberger Weihnachtsmarkt lädt zum großen Finalwochenende ein

+
Der Nikolaus wurde am Donnerstag von den Kindern stürmisch begrüßt und kaum auf den Platz gelassen. Zusammen mit Annette Baumeister (Verkehrsverein) drehte er dann seine Runden über den Weihnachtsmarkt, wobei drei Körbe mit Stutenkerlen an die großen und kleinen Kinder verteilt wurden.  

Arnsberg. Das Bergfest des zehntägigen Weihnachtsmarktes ist bereits geschafft und bevor am kommenden Montag schon wieder der Abbau erfolgt, ist noch ein umfangreiches Programm auf dem lauschigen Marktplatz mit seiner großen Bühne zu erwarten. Zeigt sich das Wetter auch wenig winterlich, so ist dennoch der Besuch an allen Tagen mehr als zufriedenstellend, so die Bilanz der Veranstalter.

Besonders gut gelaufen seien die ersten Tage mit einem neuen Rekordumsatz an der Punschhütte des Verkehrsvereins. Diese Hütte trägt neben den Sponsorengeldern ganz erheblich zur Finanzierung der Veranstaltung bei. Auch die Teilnehmer in den Verkaufs- und Aktionshütten zeigten sich vom Zuspruch sehr zufrieden. "Immer wieder interessant zu hören ist, dass die Geschäfte an den Verkaufsständen dann besonders gut laufen, wenn der Markt nicht überfüllt ist. Es gibt mehr Zeit für Beratungen und die Muße, sich alles ganz genau anzuschauen", so der Verkehrsverein. Ausgesprochen schöne Schmuckstände waren die Hingucker an den ersten Tagen und die Aktionshütte „Altes und Schönes“ mit ausgewählten Raritäten hat die Gäste mehr als verzaubert. Die Anbieter haben am Mittwochabend Platz für ihre Nachfolger gemacht, wollen aber unbedingt im kommenden Jahr wiederkommen.

Das Programm am Wochenende: 

Freitag, 7. Dezember, geöffnet von 15 – 20 Uhr
17 Uhr Musikalische Unterhaltung mit dem Postorchester aus Sundern
In den Aktionshütten u.a.: Kerzenziehen mit Christian Monier und Drechselarbeiten mit Johann Mantsch 

Samstag, 8. Dezember, geöffnet von 12 – 20 Uhr
16 Uhr Turmblasen vom Turm der Auferstehungskirche mit dem Blasorchester der Schützenbruderschaft Wennigloh
16:30 Uhr Weihnachtstanz der Jugendtanzgarde der HüKaGe
17 Uhr Lieder zum Advent mit dem Musikverein Niedereimer 1891 e.V. 

Sonntag, 9. Dezember, geöffnet von 12 – 20 Uhr
15 Uhr Auftritte verschiedener Kinder- und Jugendgruppen der Tanzfabrik Tanzschule Marohn
16 Uhr Musik mit den Oakwood Paddys
18 Uhr Bernd Böhne singt Balladen und Weihnachtslieder
Außerdem: Verkaufsoffener Sonntag im Stadtteil von 13 – 18 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare