Hüstener Schützen gut aufgestellt – erstes Nichtraucherfest

„Auf gesunden Füßen“

Hermann Vogt, Dieter Völker und Reiner Köster wurden bei der Generalversammlung für besondere Verdienste geehrt.

Mit 1533 Schützen wurde die Mitgliederzahl stabil gehalten. Die 18 Verstorbenen, denen ehrend mit dem Lied vom „Guten Kameraden“ durch den Musikverein Hachen gedacht wurde, konnten durch etliche Neuaufnahmen ausgeglichen werden.

Das gab der Vorstand der Schützenbruderschaft Hüsten jetzt in seiner Generalversammlung den 84 Anwesenden bekannt.

Hüsten.

Schützenoberst Thomas Buchmann, der besonders den Ehrenvorstand begrüßte, betonte, dass die Bruderschaft trotz erheblicher Sanierungskosten „auf gesunden Füßen stehe“ und mit der Veltinsbrauerei einen potenten Partner gefunden habe.

In diese positive Bilanz stimmte auch Rendant Werner Hölter in seinem Kassenbericht ein. Der Jahresbeitrag konnte deshalb mit 15 Euro stabil gehalten werden. In der neu renovierten Halle, in die unter der Regie von Bauleiter Hermann Vogt 270.000 Euro investiert wurden und die nun zu den schönsten im Sauerland gehört, „könne zukunftig mit weiteren Großveranstaltungern gerechnet werden“ Den Wasserschaden hatte die Versicherung im Vorjahr komplett übernommen. Allen, die sich für dieses Schützenprojekt eingesetzt hatten, galt der Dank des Vorstandes. Auch die Berichte der Jugendkompanie durch Daniel Dembinski, der Kids durch Reiner Köster und der Schießgruppe durch Andrea Dransfeld, bezeugten die Aktivitäten der Bruderschaft. Das Kinderschützenfest wird am 4. Mai gefeiert und die Schießgruppe will das Kompanieschießen mit einem Preisschießen verbinden, für das etliche Preise bereitstehen. Bei den Wahlen hieß es für den Hauptmann Kalli Elsner und Beisitzer Ulrich Neuhaus einmütig Wiederwahl.

Einen besonderen Stellenwert nahm auch die Jubilarehrung ein, die Thomas Buchmann und Präses Dietmar Röttger mit der Ordensverleihung für besondere Verdienste an Hermann Vogt, Dieter Völker und Reiner Köster einleiteten. Mit dem Orden für allgemeine Verdienste wurden Björn Matthes, Uli Huchtmeier, Ingo Leutner, Dennis Jeche, Dirk Fischer, Markus Wienecke, Giovanni Droste und Thomas Weber ausgezeichnet. Der Silberorden für 25-jährige Schützentreue ging an Günter Bamberg, Frank Berghoff, Martin Brasse, Achim Brinkmann, Ulrich Brüggen, Detlef Ebert, Dirk und Michael Froebus, Friedrich Hellmann, Markus Hoffmann, Ralf Keller, Markus Kinkel, Martin Kläre, Wolfgang Klinkemeier, Markus Lehmann, Hans-Georg und Markus Pape, Ulrich Peters und Günter Zwingmann.

Vom 1. bis 3. Juni muss laut Gesetz erstmals ein „Nichtraucherfest“ gefeiert werden, für das die Gastronomie vom Sunderlandhotel übernommen wird. Alle anderen im Vorjahr eingeführten Änderungen will die Bruderschaft auch für 2013 beibehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare