„Jede Sekunde hat sich gelohnt“

Auszeichnung: Azubis aus dem HSK erfolgreich auf Bundesebene

Für ihre sehr guten Leistungen wurden die Junghandwerker jetzt in Arnsberg ausgezeichnet. Foto: Gaby Decker

Arnsberg/Hochsauerland. In einer Feierstunde ehrte die Handwerkskammer Südwestfalen jetzt die Junghandwerker aus der Region. 43 Junghandwerker hatten sich auf Kammerebene im Leistungswettbewerb für den Landesentscheid qualifiziert. Im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW – Profis leisten was) gab es 26 Sieger.

Der Präsident der Handwerkskammer Südwestfalen, Willy Hesse, richtete seine Begrüßungsansprache direkt an die Sieger und ihre Ausbildungsbetriebe. „Sie haben alle eine tolle Leistung erbracht“, bescheinigte er den jungen Handwerkern. „Seien Sie ehrgeizig für sich und andere. Machen Sie das Beste aus dem, was Sie für Ihren Beruf mitbekommen haben.“ Auch den Ausbildungsbetrieben gratulierte Hesse: „Sie haben erkannt, wie wichtig eine Ausbildung und beruflicher Erfolg sind.“

Fabian Bräutigam, Geschäftsführer bei der Handwerkskammer, führte anschließend ein Interview mit dem Europameister der Zimmerer, Florian Kaiser. Kaiser zog selbst das Fazit seiner bisherigen Laufbahn und der Wettbewerbe, die er mitgemacht und gewonnen hatte: „Es hat sich jede Sekunde gelohnt.“

Christoph Dolle, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, und Willy Hesse nahmen die Ehrungen vor. Aus südwestfälischer Sicht gab es 14 erste, fünf zweite und sieben dritte Plätze in NRW. Im Bundeswettbewerb gingen dann ein „Deutscher-Meister-Titel“ und vier Vizemeister sowie ein dritter Platz im Wettbewerb ‘Die gute Form’ nach Südwestfalen. Drei zweite Bundessieger kommen aus dem HSK: • Bäckerin Ivon Schwellenberg aus Winterberg, Ausbildungsbetrieb Tismes Bäckerei – Café, Inh. Jennifer Hennecke, Schmallenberg; • Schornsteinfegerin Lisa-Marie Schürholz aus Arnsberg, Ausbildungsbetrieb Matthias Conze, bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger, Arnsberg; • Metallbauer, FR: Metallgestaltung Matthias Schneider aus Wenden, Ausbildungsbetrieb Rafael Jürgens, Meschede.

Sieger auf Landesebene aus SWF:

1. Landessieger: Rene Roitsch – Beerdigungsinstitut Giesler Inhaber Otto Henrik Giessler; Phillipp Klug – Elektro Krause; Alfonso Guzzi – Friedrich Hoffmann GmbH; Florian Schörmann – F. Müller Fahrzeugbau; Patric Bongard – Hildegard Motz Bestattungen; Markus Weigel – Autohaus Kaltenbach; Henrik Reißaus – Stephan Willmes Bauunternehmung; Alicia Pieper – Christoph Meinschäfer-Fahlefeld.

2. Landessieger: Dennis Lachenit – Gebro Herwig Haustechnik; Tim Jonas Walbersdorf – Fertigbau Lindenberg Otto Quast; Felix Menne – Jürgens Gebäudereinigung; Christian Middelberg – Spetsmann Conditorei und Café; Aaron Didam – Josef Didam Tischlermeister.

3. Landessieger: Christoph Knecht – O. Wulbeck Bedachungs GmbH; Nadine Niedermeier – Katrin Hoffmann; Matthias Dicke – Dieter Wiegelmann Werkzeugbau; David Kalinowski – Raimund Lübben; David Weltschat – Andreas Jann; Fabian Meyer – Hubertus Müller-Habbel; Jonas Ben Gast – Franz Trippe Straßen-, Tief- und Landschaftsbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare