Zeuge sieht zwei Personen weglaufen

Ein Auto angezündet, acht weitere beschädigt: Polizei sucht mutmaßliche Täter

+

Arnsberg. Vandalismus im großen Stil haben in der Nacht zu Donnerstag offenbar zwei Unbekannte in Arnsberg begangen: Dort brannte ein Auto, an acht weiteren wurden die Seitenscheiben eingeschlagen. Die Polizei bittet nun um Hinweise

Wie die Polizei berichtet, sahen Zeugen gegen 1 Uhr im Bereich des Bahnhofs zwei Personen über die Eisenbahnbrücke in Richtung Ruhrstraße weglaufen. Die Flüchtigen stehen laut Polizei im Verdacht, ein Auto auf der Straße "Zu den Werkstätten" in Brand gesteckt zu haben. 

"Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Auto im Bereich einer Autowerkstatt. Ein daneben stehender Pkw wurde durch das Feuer beschädigt. An acht geparkten Autos wurden die Seitenscheiben eingeschlagen", teilt die Polizei mit.

Weitere Brandlegung gescheitert 

Die "Feuerteufel" hätten wohl gerne noch mehr Unfug getrieben: An einem Fahrzeug fanden sich zudem Spuren einer weiteren Brandlegung. Hier breitete sich das Feuer jedoch nicht aus und erlosch selbstständig. 

Einer der flüchtigen Personen trug der Polizei zufolge eine Kapuze und eine helle Oberbekleidung. Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter ☎02932/90 200 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare