Weitere Verkehrseinschränkungen in Alt-Arnsberg<br />

Bauarbeiten schreiten voran

Die Bushaltestelle im Baubereich "Ruhrstraße" wird in Kürze verlegt.

Die Kanalbauarbeiten in der Straße Brückenplatz kommen sehr gut voran und werden bald den Kreuzungsbereich Brückenplatz/Clemens-August-Straße erreichen.

Die Kanalbauarbeiten in der Straße Brückenplatz in Alt-Arnsberg kommen sehr gut voran und werden bald den Kreuzungsbereich Brückenplatz/Clemens-August-Straße erreichen. Damit seien, wie die Stadtverwaltung heute bekannt gibt, leider weitere Verkehrseinschränkungen verbunden.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, kann ab Donnerstag, 8. Mai, aufgrund der Kanalbauarbeiten der Verkehr von der Straße Brückenplatz nur geradeaus in die Rumbecker Straße zugelassen werden. Der Rechtsabbieger in Richtung Zum Schützenhof kann wegen der Baugrube nicht mehr erfolgen und der Linksabbieger in Richtung Bahnhof kann wegen der zeitgleichen Fußgängerquerung nicht zugelassen werden. Hier gibt es nur eine Ausnahmeregelung für den Linienverkehr. Die Umleitungen erfolgen zu beiden Seiten über die Grafenstraße. Die Arbeiten dauern zwei Wochen, danach sind alle Fahrbeziehungen wieder möglich. Die Signalanlage wird in der ganzen Zeit in Betrieb bleiben.

Bei dem Baustellenbereich Ruhrstraße muss ab Montag, 12. Mai, die Haltestelle „Klosterbrücke“ um wenige Meter vor das Gebäude Ruhrstraße 9 (ehem. „Dänisches Bettenlager“) verlegt werden.

Die Stadt Arnsberg bedankt sich schon jetzt bei den Verkehrsteilnehmern für das Verständnis für die erforderlichen Arbeiten und den damit verbundenen Behinderungen und Sperrungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare