Baum als Symbol für Verzweigung der Partnerstädte

Besuch der Olesno-Tage

Als Symbol für die wachsende und vielfältige Partnerschaft, pflanzt Erika Hahnwald einen Baum.

21 Jahre Städtepartnerschaft Arnsberg und Olesno: Nachdem der Bürgermeister von Olesno anlässlich des Stadtjubiläums in Arnsberg Besuch war, reisten nun eine Delegation aus Erika Hahnwald und Jochen Andree vom Förderverein Olesno in Arnsberg, zu den Olesno-Tagen in die polnische Partnerstadt.

Arnsberg.

Im Namen der Stadt Arnsberg gratulierte die Delegation zum fünfjährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen Olesno und dem ungarischen Zalakaros sowie zum zehnjährigen Jubiläum der Partnerschaft zwischen dem Kreis Olesno und dem HSK. In vielen Reden und Gesprächen wurde mit Blick auf ein Zusammenwachsen von Europa immer wieder die Bedeutung von Schulpartnerschaften hervorgehoben. Aus Arnsberger Sicht konnte auf die gut funktionierenden Partnerschaften zwischen dem Marien-Gymnasium und der Realschule im Eichholz mit zwei polnischen Schulen verwiesen werden.

Aber auch wirtschaftliche Kontakte seien wichtig. Vor einiger Zeit hat sich ein städtischer Mitarbeiter aus Olesno über die moderne und energiesparende Technik im Nass informiert. Im Zuge des Besuchs in Olesno wurde nun die Beteiligung von Vertretern der polnischen Partnerstadt an der Veranstaltung Wald und Holz am 1. September auf dem Neumarkt vereinbart.

Im Zusammenhang mit der Einweihung des neu gestalteten Zentrums von Olesno, an der die Arnsberger teilnahmen, bemerkte Erika Hahn, dass sich die Aufenthaltsqualität im Gegensatz zu früheren Zeiten, seit der polnischen Wende, enorm verbessert habe. Eine alte Tradition der Olesnotage, ist der Besuch der Annakirche, eine komplett aus Holz gebaute Wallfahrtskirche. Die hier reichlich besuchten religiösen Feierlichkeiten seien in ihrer Intensität sehr beeindruckend gewesen, berichtet die Delegation in ihrem Reisebericht.

Zur Erinnerung an Renate Schaub, die vor 21 Jahren die Partnerschaftsurkunde zwischen Arnsberg und Olesno unterzeichnet hatte, konnte Erika Hahnwald einen Baum am Rathaus von Olesno pflanzen. Dieser Baum soll auch als Symbol für die wachsende und sich vielfältig verzweigte Partnerschaft zwischen Arnsberg und Olesno gesehen werden. Neben den vielen Terminen in Olesno selbst, konnten die Arnsberger die alte Königsstadt Krakau mit der Wawelsburg besichtigten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare