Ermittlungsverfahren eingeleitet

Pkw betrunken in Flussbett gefahren: Polizei trifft verletzten Fahrer zuhause an

+
Symbolfoto.

Herdringen - Zeugen entdeckten am frühen Montagmorgen gegen 1.30 Uhr im Bereich „Gut Habbel“ einen stark beschädigtes Auto im Flussbett der Röhr. Vom Fahrer fehlte jede Spur - die Polizei traf den Mann jedoch an der Halteranschrift an.

Die Polizei hatte zuvor nach eigener Angabe den „gesamten Nahbereich“ um das Unfallfahrzeug abgesucht. Ein Hubschrauber wurde ebenfalls zur Suche eingesetzt. 

Mithilfe des Kennzeichens konnten die Polizisten die Halterin des Fahrzeugs ermitteln: „An der Anschrift konnte dann der leicht verletzte 27-jährige Fahrer aus Arnsberg angetroffen werden. Da der Mann offensichtlich Alkohol getrunken hatte, wurden ihm im Krankenhaus Blutproben entnommen.“

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Lesen Sie auch:

Tödlicher Streit in der Disco: 25-Jähriger stirbt nach Angriff

Körperverletzung an der Disco-Garderobe - Polizei fahndet mit Bild nach Täter

Dachstuhl des Hotels "Carpe Diem" in Kirchhundem in Flammen - Evakuierung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare