Rund 30 Kräfte im Einsatz

Trockner gerät in Brand: Feuerwehr muss Kellerbrand löschen

+

Arnsberg - Die Arnsberger Feuerwehr musste am Donnerstagnachmittag einen Kellerbrand auf dem Schreppenberg löschen. Dort war ein Trockner in Brand geraten.

Die Alarmierung zu dem Feuer in einem Wohnhaus im Sonnenweg erfolgte nach Angaben der Feuerwehr kurz nach 16 Uhr. Beim Eintreffen der ersten Kräfte quoll laut Feuerwehr bereits dichter Qualm aus dem Kellergeschoss. 

"Ein Trupp unter schwerem Atemschutz durchsuchte sofort den Keller nach dem Brandherd. Ein brennender Trockner wurde gelöscht und nach draußen gebracht", berichtet die Feuerwehr. Im weiteren Verlauf des Einsatzes waren insgesamt zwei Trupps unter schwerem Atemschutz damit beschäftigt, das Gebäude mithilfe eines Hochleistungslüfters wieder rauchfrei zu bekommen. 

Feuerwehr rund eine Stunde im Einsatz

"Durch das schnelle und gute Handeln der Bewohner konnte ein Schaden verhindert werden und kein Bewohner wurde verletzt", teilt die Feuerwehr mit. Nach etwa einer Stunde waren alle Maßnahmen abgeschlossen und das Gebäude konnte an die Eigentümer übergeben werden. 

Im Einsatz waren nach Feuerwehrangaben etwa 30 Kräfte der Hauptwachen Arnsberg und Neheim sowie des Löschzugs Arnsberg. 

Lesen Sie auch: 

Waldhütte brennt lichterloh - stundenlanger Einsatz der Wehr

Zwei Feuerwehr-Einsätze nach Unwetter - fast 200 Strohballen in Flammen

Gartenhüttenbrand greift auf Dachstuhl über - Tatverdächtiger festgenommen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare