Einsatz für die Feuerwehr

Kerze löst nächtlichen Wohnungsbrand aus - zwei Menschen verletzt

+

Hüsten - Die Arnsberger Feuerwehr musste in der Nacht zu Freitag zu einem Wohnungsbrand in Hüsten ausrücken. Eine Kerze hatte das Feuer wohl ausgelöst. Zwei Menschen wurden verletzt.

Die Feuerwehr wurde gegen 3.45 Uhr zu dem Wohnungsbrand in der Gewerkschaftsstraße alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung im ersten Obergeschoss des Hauses fest. 

Die fünf Bewohner des Hauses befanden sich bei Eintreffen der Polizei bereits außerhalb des Gefahrenbereiches. Die Feuerwehr löschte den Brand unter schwerem Atemschutz. 


Wohnung nicht mehr bewohnbar

"Nach den ersten Ermittlungen vor Ort wird eine brennende Kerze als Ursache für den Wohnungsbrand angenommen", teilte die Polizei mit. Die beiden Bewohner der betroffenen Wohnung wurden durch die entstandenen Rauchgase leicht verletzt und vorsorglich im Krankenhaus behandelt. 

Die Wohnung ist nach Polizeiangaben aktuell nicht mehr bewohnbar. Die Schadenshöhe liegt ersten Schätzungen zufolge im fünfstelligen Bereich. 

Lesen Sie auch: 

Verrauchter "Rewe"-Markt evakuiert: Defekte Leuchte ruft Wehr auf den Plan

ABC-Alarm bei der Staatsanwaltschaft: "Pepperball" löste Großeinsatz aus

Feuer in Müllcontainern greift auf Schulgebäude über - Polizei vermutet Brandstiftung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare