„ChorRhythmics“ haben auch 2015 viel vor

Chor zieht positive Bilanz

Im Rahmen der Versammlung wurden langjährige Sängerinnen geehrt.

Bei ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Almhütte in Dreihausen ließen 30 Sängerinnen der „ChorRhythmics“, sowie einige Förderer des Chores, das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren und zogen eine durchweg positive Bilanz.

Ein ereignisreiches Jahr mit einer großen musikalischen Bandbreite, von Pop-Songs, Spirituals und Musical- Melodien bis hin zu Kirchenliedern, liegt hinter dem Frauenchor. Die kompetente Chorleitung durch Agnes Pieper sorgte durch entspannte, Spaß bringende Chorproben für eine hohe Motivation der Sängerinnen und für einen sich stets verbessernden Chorklang. Auf zahlreichen Veranstaltungen konnten die ChorRhythmics durch ihre frische, schwungvolle Vortragsweise und Spaß an rhythmischen Gesängen überzeugen und fanden beim Publikum immer wieder großen Anklang.

Und so soll es auch in diesem Jahr weitergehen. Neben der Gestaltung von Messen und Kommunionen als Kirchenchor freuen sich die Sängerinnen schon ganz besonders auf die „Nacht der Lieder“ in Holzwickede am 19. September 2015 und natürlich auf das alljährliche Highlight des Chorjahres: das stimmungsvolle Adventskonzert in der St. Joseph-Kirche auf Bergheim am 13. Dezember 2015.

In den Reihen des erfrischend altersgemischten Chores (18 bis 70 Jahre ) konnten auch in diesem Jahr erneut zwei neue Sängerinnen begrüßt werden. Alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder aus dem Vorstandsteam wurden in ihrem Amt einstimmig bestätigt und werden für die Umsetzung vieler Ideen sorgen. Geehrt wurden Elisabeth Ludwig und Edith Simon für 40 Jahre Mitgliedschaft, Marie Luise Bierwirth, Lioba Brüggemann, Roswitha Dietz und Anette Rusche für 15 Jahre Mitgliedschaft, sowie Andrea Kemper und Petra Mikolaiski für 10 Jahre Mitgliedschaft.

Interessierte neue Sängerinnen sind im Chor jederzeit willkommen. Geprobt wird dienstags, 19.30 bis 21 Uhr, im Pfarrheim auf Bergheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare