Design-Preise passen zur Neuausrichtung

Eugen Grawe, Leiter Entwicklung und Konstruktion, freut sich über den Award. Foto: SK

Trilux bekommt "red dot design award 2007"

Hüsten. (SK)

Mehrfachen Grund zum Jubeln hat der Leuchtenhersteller Trilux. Mit gleich drei neu entwickelten Produkten, der Polaron, der Deca und der Inperla, hat das Unternehmen den weltweit anerkannten "red dot design award 2007" gewonnen. "Wir haben uns zu Beginn des Jahres auf die Fahne geschrieben, ,Neues Licht' zu produzieren", freut sich Marketingleiter Thorsten Muck. "Das ist uns offensichtlich sehr gut gelungen, denn den red dot design award gibt es nur für innovative Produkte." Der Gewinn des international renommierten Design-Preises sei ein Ausrufezeichen, das deutlich zeige, dass Trilux mit der Neuausrichtung des Produktportfolios in Richtung des Premium- und High-End-Segments den richtigen Weg eingeschlagen habe. Zukünftig sollen die Anstrengungen in diesem Markt weiter forciert werden: "Deshalb werden wir uns auf diesen Erfolgen auch nicht ausruhen", verspricht Muck.

"Dieser renommierte Preis gehört all denen, die an der Entwicklung und Realisierung dieser Leuchten beteiligt waren", dankt Grawe seinen Mitarbeitern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare