Diebstahl durch Ablenkung ermöglicht

Arnsberg. Nach Polizeiangaben betrat ein Mann am Dienstag gegen 15 Uhr ein Bekleidungsgeschäft in der Fußgängerzone in Neheim an der Hauptstraße.

Der Mann, beschrieben als

- 17 bis 19 Jahre alt, - etwa 180 bis 190 Zentimeter groß, - südländisches Erscheinungsbild, - stabile Figur, - bekleidet mit einer schwarzen Basecap mit grüner Aufschrift und einer dunklen Jacke, verwickelte die Verkäuferin in Gespräch und lenkte sie damit ab. Dies nutzte ein junges Mädchen aus, um ungesehen in das Geschäft zu gehen und von dort aus in den nicht öffentlichen Teil des Ladens zu gelangen. Dort nahm sie aus dem Portemonnaie der Verkäuferin das Bargeld heraus.

Da der 65-jährigen Mitarbeiterin des Bekleidungsgeschäfts die Situation verdächtig vorkam, ging sie ebenfalls zu den Aufenthalts- und Büroräumen. Dort traf sie auf die Jugendliche und verwies diese aus dem Geschäft, da der Diebstahl zu diesem Zeitpunkt noch nicht aufgefallen war. Diese Person wurde der Polizei später beschrieben als

- etwa 14 Jahre alt und 145 Zentimeter groß, - schmale Statur, - glatte Haare, - bekleidet mit einer schwarzen, engen Hose, einer ebenfalls schwarzen Jacke und einem hellen Shirt, - südländisches Erscheinungsbild. Nachdem das Mädchen das Geschäft verlassen hatte, ging auch der Mann weg in Richtung Kirche beziehungsweise in Richtung der Burgstraße. Die Polizei geht hier von einem Trickdiebstahl aus, der durch die Ablenkung der Mitarbeiterin durch den bislang unbekannten Mann ermöglicht wurde. Die Beute liegt im zweistelligen Bereich. 

Passanten, die den Mann oder das Mädchen im Bereich Neheim am Dienstag ebenfalls gesehen haben und die Beschreibung ergänzen oder Hinweise zur Fluchtrichtung oder einem möglichen Fahrzeug geben können, wenden sich bitte mit diesen Informationen unter 02932-90200 an die Polizei Arnsberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare