Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg am 30. August zu Gast

Dombauverein präsentiert "Cinema Paradiso" bei 15. Toccata open air in Neheim

+
Der Vorstand des Dombauvereins freut sich auf die Toccata open air: Alexandra Heiland-Kremer, Regine Nash, Heinz Flügge, Konrad Buchheister (Citymanager), Anke Kalina und Anja Cronenberg (v.li.)

Neheim - „Cinema Paradiso“ lautet in diesem Jahr das Motto der 15. Toccata open air, die am kommenden Freitag, 30. August, auf dem Neheimer Marktplatz stattfindet. Der Dombauverein möchte damit besonders auch das jüngere Publikum ansprechen.

Seit vielen Jahren ist die Toccata ein Garant für hochwertigen Musikgenuss und so soll es auch in diesem Jahr sein: Nach 2017 ist erneut die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg zu Gast. 1990 wurde das Orchester von Absolventen des renommierten St. Petersburger Staatskonservatoriums gegründet und gilt seitdem als einer der bedeutendsten musikalischen Botschafter seines Landes. 

„Es demonstriert eindrucksvoll die unerschöpfliche Vielfalt an musikalischen Talenten sowie den hohen Ausbildungsstandard seines Heimatlandes. Sein außergewöhnlich breitgefächertes Repertoire, das vom Barock bis zur Moderne reicht, hat es zu einem der gefragtesten Klangkörper Europas gemacht“, heißt es über die Kammerphilharmonie. 

Reise durch die Welt der Filmmusiken

Das Motto „Cinema Paradiso“ zieht sich durch das gesamte Programm des Abends: Angefangen bei Star Wars und James Bond, über Frühstück bei Tiffany und Evita bis hin zu Mission Impossible und Fluch der Karibik reicht die musikalische Bandbreite bekannter Filmmusiken. Unterstützt wird das philharmonische Orchester von der Solistin Diana Darnea (Sopran), die unter anderem an der St. Petersburger Universität der Künste studierte. Seit sie ihre Ausbildung 2005 mit Auszeichnung abschloss, ist sie auf den Konzertbühnen in Deutschland, Russland und der Schweiz zu Hause. Bei der Toccata wird sie unter anderem „Küss mich, halt mich, lieb mich“ aus Drei Haselnüsse für Aschenbrödel interpretieren. Moderiert wird der Abend von Thomas Hanelt. 

Nach 2017 ist erneut die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg zu Gast bei der Toccata.

Erstmals gibt es bei der Toccata in diesem Jahr ermäßigte Karten für Schüler, Auszubildende und Studenten. „Wir wollen noch mehr junge Leute für unsere Veranstaltung begeistern und da passt das Thema Filmmusiken natürlich sehr gut“, macht Anke Kalina, Schatzmeisterin des Dombauvereins, deutlich. Aber auch in Zukunft soll es günstigere Karten für Schüler/Studenten geben. 

Eine weitere Veränderung betrifft den Toccata-Teller: Statt des Imbisses erhalten die Gäste diesmal einen Gutschein für ein Freigetränk zusammen mit der Eintrittskarte. Speisen können an zwei Essensständen erworben werden: Es gibt handgemachte Burger sowie italienische Spezialitäten wie Foccacia (Rosmarinbrot) und Waffeln. „Eine Rückmeldung der Gäste war, dass sie nicht erst um 22.30 Uhr nach dem Konzert essen möchten. Mit der Veränderung in diesem Jahr kann jeder essen wann er möchte – ob vor, zwischen, oder nach dem Konzert“, erläutert Anja Cronenberg, Vorsitzende des Dombauvereins. 

Sollte es schlechtes Wetter bei der Open-Air-Veranstaltung geben, haben die Organisatoren vorgesorgt: An der Konzertkasse gibt es auf Wunsch Decken. Sollte es regnen, wird die Bestuhlung unter den Arkaden aufgebaut, auch Capes stünden zur Verfügung. Bislang habe man aber immer Glück mit dem Wetter gehabt, und so soll es auch in diesem Jahr sein, hoffen die Veranstalter. Der Erlös der 15. Toccata kommt wieder der Neheimer Pfarrkirche zu Gute. „Unter anderem beteiligen wir uns an der Kosten der Uhrenreparaturen, die vierte Uhr wird demnächst abgeholt“, so Anja Cronenberg.

Karten und Einlass

Der Vorverkauf für die 15. „Toccata open air“ läuft noch bis Donnerstag in allen vier Gebietsdirektionen der Sparkasse Arnsberg-Sundern, in den Geschäftsstellen der Volksbank Sauerland sowie beim Verkehrsverein Arnsberg am Neumarkt. Auch an der Abendkasse wird es noch Karten geben.
Die Eintrittskarte kostet 30 Euro inklusive 1 Freigetränk, für Schüler/Auszubildende/Studenten 15 Euro.
Einlass ist am Freitag, 30. August, ab 18.30 Uhr. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. 

Weitere Infos unter www.dombauverein-neheim.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare