Bei Kontrolle einer Zuginsassin

Drei Männer greifen Zugbegleiter an und werden gefasst

Güterzug rammt Auto: Fahrerin rettet sich im letzten Moment
+

Arnsberg. Weil er den Fahrschein einer 30-jährigen Frau kontrollierte, wurde ein Zugbegleiter am Mittwochnachmittag von drei jungen Männern angegriffen. Die Polizei nahm die flüchtigen Täter schließlich fest.

Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben im Zug nach Hagen. Bei der Kontrolle stellte der Zugbegleiter anhand des Personalausweises der Dame fest, dass ihr Ticket ungültig war. 

Währenddessen kamen drei jungen Männer hinzu, die  die Kontrolle gezielt störten. Als der Zug im Bahnhof Neheim-Hüsten hielt, zog einer der Männer den Ausweis und das falsche Ticket der Frau aus der Hosentasche des Bahnbediensteten. Anschließend flüchteten die Frau und die drei Männer nach einer Rangelei aus dem Zug. Bei der Auseinandersetzung wurde der Zugbegleiter leicht verletzt. 

Im Rahmen der Fahndung wurden die drei Männer am Berliner Platz angetroffen. Sie versuchten zu flüchten, wurden aber vor dem Bahnhofsgebäude durch die Polizei gestellt. Die 19 bis 29-jährigen Täter wurden kontrolliert. Nach erfolgten Personalienfeststellungen wurde das Trio entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare