Täter erbeuten Uhren und Autoschlüssel

Hunde schlagen bei Einbruch an - als Bewohnerin wach wird, ist es schon zu spät

+
Symbolfoto

Hüsten - Selbst zwei Hunde konnten einen oder mehrere Einbrecher in der Nacht zu Mittwoch nicht an ihrer Tat in Hüsten hindern. Als die Bewohnerin des Hauses wach wurde, war der schon weg.

Die Tat ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 3 Uhr in einem Einfamilienhaus auf dem Marie-Hellmann-Weg auf dem Flammberg in Hüsten. Als der oder die Einbrecher ins Haus eindrangen, schlugen zwei Hunde an. Eine Bewohnerin wurde daraufhin wach und hörte noch das Zuschlagen einer Tür. 

Bei der Nachschau stellte sie dann fest, dass Einbrecher die Terrassentür aufgebrochen und aus dem Haus mehrere Uhren sowie einen Autoschlüssel gestohlen hatten. "Vermutlich wurden die Täter durch die Hunde aus dem Haus vertrieben", berichtet die Polizei. 

Polizei bittet um Hinweise

Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932/90 200 entgegen. 

Mehr als nur den Schlüssel eines Autos erbeuteten Einbrecher am Wochenende in Münster: Sie stahlen nach dem Einbruch in eine Gaststätte zwei Fahrzeuge, von denen sie eins im Dortmund-Ems-Kanal versenkten. Ebenfalls auf Autos, genauer gesagt auf Reifen, hatten es Einbrecher in einem Autohandel in Brilon abgesehen: Sie entwendeten aus zwei aufgebrochenen Containern mehr als 30 Reifensätze. Ein kurioses Ende nahm ein Einbruch in einen Supermarkt in Elspe: Dort verursachten die Täter einen Wasserschaden, als sie versuchten über das Dach in den Laden einzusteigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare