Sonntagsmatinee im Sauerland-Theater

Ensemble "farbton" präsentiert "Bilder einer Ausstellung" im Kunstsommer

Das Hamburger Ensemble farbton führt die Zuhörer durch die wunderbare Ausstellung von klangvollen Bildern des russischen Komponisten Modest Mussorgsky.
+
Das Hamburger Ensemble farbton führt die Zuhörer durch die wunderbare Ausstellung von klangvollen Bildern des russischen Komponisten Modest Mussorgsky.

Arnsberg - Welche Klangbilder können Marimbaphon und Klavier im Zusammenspiel erzeugen? Dieser Frage widmet sich das Ensemble "Farbton" mit seinem Programm "Soundpictures" im Kunstsommer-Konzert am Sonntag, 9. August, im Sauerland-Theater.

Das Hamburger Ensemble farbton führt die Zuhörer durch die wunderbare Ausstellung von klangvollen Bildern des russischen Komponisten Modest Mussorgsky. Mit dem eigenen Arrangement in einer faszinierenden Instrumentation regen die Bilder in neuen und frischen Farben Ohren und Augen an. 

Der Flügel und das vielseitige Schlaginstrumentarium schaffen ein spektakuläres Bühnenbild und werden durch das ausdrucksstarke und virtuose Spiel zu einem besonderen Erlebnis in der Sonntagsmatinee im Sauerland-Theater. Es spielt das Kammermusik-Duo Ensemble farbton mit Pianistin Elisaveta Ilina und Schlagzeuger Sönke Schreiber. 

Vibraphon, Becken, Trommeln, Gongs und Glocken

Der Schlagzeuger Sönke Schreiber begeisterte das Arnsberger Publikum bereits im vergangenen Kunstsommer am Marimbaphon im Rahmen des Elbtonal Percussion Dou Auftritts. Mit weiteren Schlaginstrumenten wie Vibraphon, Becken, Trommeln, Gongs und Glocken wird die Farbvielfalt ergänzt. Die Pianistin Elisaveta Ilina und der Schlagwerker Sönke Schreiber setzen in diesem Ensemble ihre Vorstellungen von Klang und Farbe um. Sie bedienen sich aus den unterschiedlichsten Musikstilen und lassen ein vielfältiges Programm entstehen. Klassische Werke, moderne Stücke und unbekannte Originalkompositionen werden zu einem großen Ganzen verbunden.

Das Ensemble farbton spielt ausgewählte Werke der klassischen und modernen Kammermusik von Komponisten wie Gershwin, Tanner, Rosauro und Glennie vervollkommnen das Konzert. Die Zuhörer werden von den Künstlern mit humorvoller Moderation durch das Konzert begleitet.

Hier gibt es die Karten

Der Eintritt beträgt 12,20 Euro. Tickets gibt’s bei www.reservix.de und den Reservix-Vorverkaufsstellen: Buchhandlung Sonja Vieth e.K., Verkehrsverein Arnsberg, SCORE|shop in Neheim und Reisebüro Meyer in Hüsten.

Die Veranstaltung wird nach den geltenden behördlichen Vorgaben durchgeführt. Bitte beachten Sie die aktuellen Besucherinformationen auf der städtischen Homepage www.arnsberg.de/kultur/theater/corona-hinweise. Das Kontaktformular kann vorab ausgedruckt und bereits ausgefüllt mitgebracht werden. Bitte planen Sie etwas Zeit für den Einlass ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare