Ökumenischer Kinderbibeltag in Hüsten

Ereignisreicher Tag

Begeistert waren schon die Kleinsten beim Kinderbibeltag in Hüsten.

Wieder war der ökumenische Kinderbibeltag in Hüsten ein voller Erfolg.

Die evangelische Kreuzkirche war erfüllt von fröhlichem Singen, Klatschen, Tanzen und Stampfen der 50 Grundschulkinder zu den Rhythmen der von der Band begleiteten Lieder.

Hüsten.

Unter dem Thema „Mein Vater, dein Vater, unser Vater“ ging es darum, dass sich die Menschen immer an den himmlischen Vater wenden können.

Ein gelungenes Anspiel der Jugendlichen führte zu dem Gleichnis vom verlorenen Sohn hin, der, in Not geraten, zu seinem Vater zurückkehrt und überschwänglich und voller Liebe von ihm empfangen wird. Die Kinder beschäftigten sich mit den einzelnen Szenen dieser Geschichte und bastelten mit viel Liebe zum Detail aus Toilettenpapierrollen Menschen, Kühe, Schafe und Schweine und setzten sie in die aus Blumen und Moos, Steinen und Sand selbst gestaltete Landschaft, die sich auf dem Boden vor dem Altar erstreckte.

Gebetswürfel selbst beschriftet

Gebetswürfel aus Holz wurden bunt mit Fragen beschriftet: „Worum möchte ich Gott bitten? Wofür möchte ich ihm danken? Für wen möchte ich Gott bitten? Was möchte ich Gott erzählen? Was möchte Gott von mir“? Ins Nachdenken darüber gebracht, konnten die Kinder ihre Antworten auf diese Fragen, also ihre eigenen Gebete, auf Karten schreiben, die später mit bunten Gasluftballons in den Himmel geschickt wurden. Das von allen gemeinsam gebetete und von Gesten begleitete Vaterunser bildete den Abschluss des ereignisreichen und alle Beteiligten erfüllenden Tages. Auch in Herdringen, Holzen und Bruchhausen fand der dort zeitgleich zum selben Thema stattfindende Kinderbibeltag großen Anklang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare