Königspaar André und Kathrin Wolff freut sich auf das Festwochenende

2000er-Party im Festzelt und großer Festzug am Sonntag locken zum "Fest in Neheim"

Für das amtierende Königspaar André und Kathrin Wolff gehen zwei unvergessliche Regentschaftsjahre zu Ende.

Neheim - Nach dem Bayrischen Abend am Freitag ist das Neheimer Schützenfest nun in vollem Gange. Zu den weiteren Höhepunkten zählen die 2000er-Party am Samstagabend, der große Festzug am Sonntagnachmittag und natürlich das Vogelschießen am Montagmorgen.

Um 16 Uhr beginnt am Samstag dann das Festhochamt in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist. Im Anschluss an die Messe treten die Schützen am Glockenspiel an, um zum Vogelaufsetzen zum Fresekenhof zu marschieren. Nach dem Vogelaufsetzen werden dort Ehrungen vorgenommen. Der Musikverein Herdringen und der Spielmannszug Niederense werden den Großen Zapfenstreich ausführen. Erstmals wird dann – wenn das Wetter es zulässt – die Quadrille vor der schönen Kulisse des Fresekenhofs getanzt, bevor es zurück ins Festzelt geht. 

Hier beginnt gegen 19.30 Uhr das Konzert des Musikvereins Herdringen, bevor ab etwa 21 Uhr die „Discoloverz“ übernehmen. Dann beginnt die große „2000er Party-Nacht“. Denn nachdem die 90er-Party vor zwei Jahren gut ankam, soll in diesem Jahr noch eins drauf gesetzt werden – und nach den 90ern kommen schließlich die 2000er. „Die DJs sind international erfolgreich und präsentieren zusätzlich zur Musik eine große Laser- und Videoshow, das ist nicht nur was für junge Leute“, so Pressesprecher Martin Smykalla. Über sich selbst schreiben die Discoloverz: Mit dem besten aus Rock, Pop, Dance, Schlager, Techno und Party im Gepäck gibt es die heißesten Hits nicht nur zu hören, sondern auch als Original Video in The Mix zu sehen.“ Ein Grundbestandteil der Show: Alle Hits werden im Großbildformat auf eine Video-LED-Leinwand live im Mix präsentiert. „Da gibt es nicht nur was auf die Ohren, sondern auch ein Feuerwerk für die Augen.“ Die Schützen sind sich sicher, dass der Abend für alle Generationen etwas bietet und laden alle ein, gemeinsam zu feiern.

Die Quadrille wird nicht nur nach der Parade am Sonntag getanzt, sondern auch noch zum Abschluss des Festes am Montagabend.

Die Regentschaft des amtierenden Königspaares André und Kathrin Wolff erreicht ihren Höhepunkt am Sonntag, 18. August, wenn sich die beiden im großen Festzug noch einmal dem Neheimer Schützenvolk präsentieren werden. Nach dem Wecken der Schützen durch die Reveille um 6 Uhr in der Früh und den individuellen Kompanietreffen treffen sich die Festzugteilnehmer ab 13.30 Uhr auf dem Schulhof der Realschule an der Goethestraße. 

Großer Festzug mit 26 Musikkapellen und elf Gastvereinen

Von hier wird sich der große Festzug mit elf Gastvereinen und 26 Musikkapellen gegen 14 Uhr in Bewegung setzen. „Die Zahl der Kapellen und Gastvereine ist außerhalb eines Jubelschützenfestes ein neuer musikalischer Rekord“, so Kassierer Rolf Haase. Stolz sind die Schützen auch auf internationale Gäste: „Aus dem benachbarten Ausland hat sich von sich aus eine Band gemeldet, die gerne bei unserem Fest auftreten würde“, freut sich Oberst Andreas Cloer. So werden die „Fanfare Piston“ aus der Region Lyon erstmals in Neheim zu Gast sein. Zum Marschweg machen die Schützen deutlich, dass der Festzug – anders als im Programmheft angekündigt – den bekannten Weg durch Neheim nehmen wird. Wegen der laufenden Baumaßnahmen im Bereich Wohngebiet östliche Innenstadt Neheim war erst eine Umleitung geplant worden, die nun aber doch nicht erforderlich ist. (Wegen des Festzugs sind kommt es zu Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt) Wie gewohnt wird es die Parade am Gransauplatz geben und hier wird der Hofstaat der Schützenbruderschaft auch die Quadrille tanzen. 

Nach den Ehrungen im Festzelt wird das Zusammenspiel aller Kapellen aus dem Festzug ein weiterer Gänsehautmoment des Tages sein. Dem Kindertanz um 17 Uhr folgt um 18 Uhr der Tanz der Königspaare. Die Partynacht beginnt um 20 Uhr mit der Band „Mainstreet“.

Großer Festzug in Neheim - Teil 2

Für das Königspaar André und Kathrin Wolff endet die zweijährige Regentschaft am Montagmorgen. Dann wird es am Fresekenhof spannend, wer sich beim Vogelschießen durchsetzen und sich die Königskette sichern wird. Um 9 Uhr treten die Schützen am Glockenspiel an und marschieren zum Fresekenhof. Proklamiert wird das neue Königspaar dann im Festzelt. Hier wird gegen 13 Uhr auch die Neheimer Quadrille getanzt und die Generationen feiern gemeinsam zünftiges Schützenfest. 

Geänderter Marschweg am Montag

Am späten Nachmittag präsentieren sich die neuen Regenten dann der Öffentlichkeit. Zum Festzug am Nachmittag des Schützenfest-Montags treten die Schützen und Jäger um 16.45 Uhr an der unteren Burgstraße an. Von dort wird das Königspaar um 17 Uhr am Fresekenhof abgeholt. Der Verlauf des Festzuges ist von dort abweichend zu sonst wie folgt: ab Fresekenhof über die Mendener Straße auf direktem Wege zum Marktplatz, entlang Eiscafé Cais, Heide Bürobedarf, um die Ecke Richtung H+M und weiter zum Zelteingang. „Es geht also nicht ,durchs Loch’ entlang Tunnel und Parkhaus. Diese Regelung hat genehmigungstechnische Gründe und gilt nur für den Montagnachmittag“, machen die Schützen deutlich. Zurück im Festzelt beginnt dann nach dem Königstanz die Partynacht mit der Band „Feeling“.

Mehr zur Schützenbruderschaft und den Marschwegen unter www.fest-in-neheim.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare