Brand in einer städtischen Unterkunft

Feuerwehr Arnsberg rettet sechs Bewohner aus verqualmtem Gebäude

+
Neben den Wachen Arnsberg und Neheim waren die Löschzüge Arnsberg und Bruchhausen sowie die Löschgruppen aus Wennigloh und Niedereimer und der Fernmeldedienst im Einsatz.

Arnsberg. Bei einem Brand in einer städtischen Unterkunft in der Hammerweide sind am Dienstagnachmittag sechs Menschen von der Feuerwehr gerettet worden. Im Obergeschoss des Gebäudes war gegen 15.50 Uhr aus unklarer Ursache ein Feuer ausgebrochen.

Wie die Feuerwehr berichtet, sei bei Eintreffen der Wache Arnsberg der linksseitige Teil des Hauses schon komplett verqualmt gewesen. Somit wurde das Alarmstichwort erhöht und zusätzliche Löscheinheiten zur Brandstelle beordert. Drei Personen mussten über Steckleitern ins Freie gerettet werden, weitere drei Bewohner fanden die Einsatzkräfte bei der Evakuierung der Unterkunft noch in ihren Zimmern vor. Die Geretteten wurden wegen des Verdachts auf Rauchgasinhalation dem Rettungsdienst übergeben, ein Transport ins Krankenhaus war glücklicherweise nicht notwendig. 

Das Feuer war schnell gelöscht, die Aufräumarbeiten dauerten aber noch geraume Zeit an. Neben den Wachen Arnsberg und Neheim waren die Löschzüge Arnsberg und Bruchhausen sowie die Löschgruppen aus Wennigloh und Niedereimer und der Fernmeldedienst im Einsatz. Die Polizei ermittelt nun die genaue Brandursache, zur Höhe des Schadens konnten vor Ort noch keine Angaben gemacht werden, so die Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare