Bergheimer Messdiener erfolgreich bei Regie-Wettbewerb

Film über „Jupa Maskottchen“

Schnell konnten die Messdiener dafür begeistert werden, bei dem Jupa Regie Wettbewerb 2012 mitzumachen. Nach dem ersten Besprechungsnachmittag, an dem viele Messdiener teilnahmen, konnte ein Drehbuch verfasst werden.

Bergheim.

Hier gab es schon sehr viele Ideen, um den Film interessant zu machen. Die Vorgabe war das „Jupa Masskottchen“ (ein Hirsch) mit in den Film einzuarbeiten. Zudem sollte der Spruch aus dem Psalm 42,2 „Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser, so lechzt meine Seele Gott nach Dir” erscheinen.

Der Vorschlag in den Wildwald zu fahren und dort einen lebendigen Hirschen sprechen zu lassen, fand riesigen Anklang.

Im nach hinein war das Erstaunen groß, dass für fünf Minuten Film bis zu 40 Dreh und Besprechungsstunden benötigt wurden, um alles in den Kasten zu bekommen. Zum Glück gibt es einen Profi auf Bergheim, der professionelle Werbefilme gestaltet. An zwei Nachmittagen half der Profi, die Filme zusammenzuschneiden und zu vertonen.

Die Darsteller waren: Robin Wittek, Jasmin Abel, Ida Eickel, Jonas Bereh , Alena Gustke, Christoph Gabriel, Anna, Judith & Theresa Brüggemann, Elina & Franziska Schröder, Francesca Nöhmke, Alysha-Giselle Huttary Kamera: Christoph Gabriel, Sprecher: Ida Eickel , und Jasmin Abel, Sprecher Hirsch: Robin Wittek, Schnitt und Nachvertonung: Alle Messdiener, Günter Preitschas und Klaus Gabriel, die Musik übernahm Hartwig Diehl.

Alle bekamen ein T-Shirt mit dem Jupa Maskottchen. Die Internetseite der Jupa Paderborn lautet: http://www.jupa-paderborn.de.

Den Film, der auf youtoube eingestellt ist, können sich alle auf der Internetseite der Messdiener Bergheim: http://messdiener.auf-bergheim.de anklicken und anschauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare