Ökumenischer Taufgottesdienst in Neheim

Gemeinsame Taufe

Karl-Heinz Sendt, Pfarrerin Elisabeth Pakull und Pfarrer Schulte hoffen auf rege Teilnahme beim OpenAir Taufgottesdienst in Neheim. Foto: Gaby Decker

Beim Katholikentag in Mannheim wurde die Idee geboren: Ein oekumenischer OpenAir Taufgottesdienst in Neheim. Karl-Heinz Sendt, Mitglied des Ökumene-Ausschusses, erkundigte sich dort nach den Erfahrungen, die man gemacht hatte.

Und so übernahmen die Neheimer die grundsätzliche Idee und sprachen bei der Waldarbeitsschule wegen der dort gegebenen Örtlichkeiten vor.

Dort wurde die Idee begeistert aufgenommen und so konnten die Verantwortllichen in die Planung eintreten.

Eltern mit gemischter oder gleicher Konfession, können sich melden. Natürlich muss vorher entschieden werden, welcher Konfession das Kind angehören soll. „Es werden auch größere Kinder und Erwachsenen getauft“, ergänzt Pfarrerin Elisabeth Pakull. „Der Gottesdienst wird draußen vor der Waldarbeiterschule stattfinden, bei Regen können wir in das Foyer ausweichen“.

„Am 25. Mai wird es im Anton-Schwede-Haus nachmittags eine Vorbereitung für die Eltern geben. Dort werden wir auch die genaueren Informationen an die Eltern weitergeben“, erklärt Pfarrer Dietmar Schulte. Das Vorbereitungsteam freut sich auch über Ideen der Eltern, die sich einbringen wollen. „Diese werden selbstverständlich nach Möglichkeit berücksichtigt“, so Elisabeth Pakull. Anmeldungen zu diesem besonderen Gottesdienst werden im katholischen Pfarramt in Neheim, an der Hauptstraße 11 angenommen und für die evangelischen Interessenten in der Burgstraße 11.

„Es kommt uns darauf an“, erklärt Pfarrerin Pakull, das verbindende Element der Taufe hervor zu heben, Natürlich werden die evangelischen Kinder von mir und die katholischen Kinder von Pfarrer Schulte getauft. Aber dies geschieht zusammen in einem Gottesdienst.

Der Taufgottesdienst beginnt am 15. Juni, um 11.30 Uhr, vor der Waldarbeiterschule am Alten Holzweg. (Von Gaby Decker, neheim@sauerlandkurier.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare