Größte Spendenaktion in der Vereinsgeschichte der Fußballer

Parzellen der neuen "Sportarena in den Oeren" können jetzt für einen Mindestpreis von 120 Euro gekauft werden. Foto: SK

Der TuS Oeventrop verkauft Parzellen unter dem Motto: "Tu' S Jetzt!"

Oeventrop. (SK)

Die neue "Sportarena in den Oeren", die der TuS Oeventrop als Kunststoffanlage für Fußball und Leichtathletik bauen will, ist jetzt in Betrieb. Allerdings nur virtuell, doch interaktiv auf der Homepage des TuS Oeventrop.In diesem Monat hat der TuS Oeventrop seine wohl bisher größte Spendenaktion in der Vereinsgeschichte gestartet, mit der neben anderen Vorhaben ein Fehlbetrag von 159.000 Euro zum Bau der neuen Anlage gedeckt werden soll. Im Rahmen der Aktion unter dem Motto "Tu' S Jetzt!" werden symbolisch Parzellen zu einem Mindestpreis von 120 Euro verkauft. Und ab sofort kann man sich diese im Internet aussuchen und den Wunsch direkt online an den Verein weitergeben.

Benjamin Habranke und Patrick Happel haben den neuen Platz auf die Homepage gebracht mit Spielfeld und Rundlaufbahn. Das in Anlehnung an den jetzt noch existierenden Aschenplatz rot gefärbte Spielfels ist mit Rastern in kleine Parzellen aufgeteilt, die nach Online-Erwerb sich grün wie Rasen färben.

Eine ähnliche Einteilung gibt es für die Rundlaufbahn, wo sich nach "Kauf" die Parzellen rot wie Tartanbelag färben. Einige Parzellen an besonders markanten Platzpunkten wie an den Eckfahnen, am Elfmeterpunkt oder am Anstoßkreis bleiben "orange" gesperrt. Die sollen später in einer besonderen Aktion versteigert werden.

Vorsitzender Udo Kraft freut sich, dass dieses lange schon angekündigte Online-Projekt jetzt endlich realisiert ist. Und er ist mit dem Vorstand der Hoffnung, dass dieser Parzellenverkauf am PC mit motiviert, die fehlenden 159.000 Euro für den im Frühjahr geplanten Sportplatzbau zu beschaffen. Homepage: www.tus-oeventrop.de/sportplatzbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare