Handwerkskammer komplett zertifiziert

Arbeitsabläufe durchleuchtet und dokumentiert

Arnsberg. (SK)

Das Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Südwestfalen ist es bereits seit sieben Jahren, die Betriebsberatung mit dem Starter-Center NRW seit einem Jahr, jetzt ist auch die komplette Handwerkskammer zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000.Doch bevor es zur Zertifizierung kam, musste zunächst ein Qualitätsmanagement aufgebaut werden. Hier galt es zunächst, die Organisationsstrukturen und Arbeitsabläufe zu durchleuchten und zu dokumentieren. Durchleuchten, um Verbesserungsmöglichkeiten zu finden, dokumentieren, um Prozesse nachvollziehbar darzulegen. "Ein solche Aufbau erfolgt nicht zwischen Tür und Angel", sagt Christian Albrecht, QM-Beauftragter in der Handwerkskammer, "er erfordert eine große Anstrengung von allen Mitarbeitern. Und es ist auch nicht damit getan, die Abläufe und Prozesse nur zu dokumentieren. Das System muss auch leben und in den Köpfen verankert sein."

Die Zertifizierungsurkunde bestätigt den Mitgliedsbetrieben und Kunden, dass die Abläufe bei der Handwerkskammer Südwestfalen den europäischen Normen entsprechen. Sie ist bis Juni 2009 gültig. Danach wird das Qualitätsmanagementsystem erneut auf den Prüfstand gestellt. Zwischenzeitlich erfolgt eine stichprobenartige Überprüfung. Mit dem Audit wurde auch die "Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung" für das Berufsbildungszentrum erneuert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare