Streit im Sauerland eskaliert

Massenschlägerei auf Parkplatz: 30 Personen schlagen mit Eisenstangen aufeinander ein

In Hüsten gab es eine Massenschlägerei auf einem Parkplatz. Etwa 30 Personen schlugen mit Eisenstangen aufeinander ein. Die Polizei bittet um Hinweise.
+
In Hüsten gab es eine Massenschlägerei auf einem Parkplatz. Etwa 30 Personen schlugen mit Eisenstangen aufeinander ein. Die Polizei bittet um Hinweise. (Symbolbild)

Erst flogen die Fäuste, dann die Eisenstangen: In Hüsten sind am Dienstagabend bei einer Massenschlägerei etwa 30 Personen aufeinander losgegangen. Die Faktenlage ist ziemlich dünn.

Hüsten - Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hätten mehrere Zeugen am Dienstag gegen 20.15 Uhr eine Schlägerei mit 20 bis 30 beteiligten Personen auf dem Parkplatz im Bereich der Straßen Schützenwerth und Marktstraße in Hüsten. Noch während des Anrufes seien die Personen mit ihren Autos geflüchtet.

Nach Angaben der Zeugen hätten zwei Gruppen zunächst miteinander diskutiert. Währenddessen seien immer mehr junge Leute auf dem Parkplatz in Hüsten erschienen. Der Streit sei im weiteren Verlauf eskaliert und etwa fünf Personen hätten sich zunächst mit den Fäusten geschlagen.

Hüsten: Massenschlägerei auf Parkplatz - Beteiligte setzen Eisenstangen ein

Dann ging es offenbar richtig rund: Die beginnende Schlägerei hätten weitere Personen zum Anlass genommen, sich mit Eisenstangen zu bewaffnen und aufeinander einzuschlagen. „Die beteiligten Personen sollen zwischen 18 und 30 Jahre alt gewesen sein. Weitere Angaben konnten nicht gemacht werden“, berichtete die Polizei.

Auf dem Parkplatz in Hüsten habe die Polizei dann drei Männer. Ein 19-jähriger Mann aus Arnsberg sei leicht verletzt gewesen. „Lediglich ein Mann äußerte, dass sie von etwa 30 Personen angegriffen worden sein. Die Angreifer kämen aus Sundern“, erklärte die Polizei. Weitere Angaben zu der Schlägerei hätten die drei Männer nicht gemacht.

Polizei bittet nach Massenschlägerei in Hüsten um Hinweise

Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Polizei nun um Hinweise. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Schlägerei in Hüsten gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Arnsberg unter 02932/90 200 in Verbindung zu setzen.

Zuletzt hatte es auch in Arnsberg eine Massenschlägerei gegeben: Dort waren etwa 30 Beteiligte mit Holzlatten und einem Messer aufeinander losgegangen. In Neheim lieferten sich sogar etwa 40 Personen eine Massenschlägerei. Die Polizei musste Verstärkung anfordern, um die Lage in den Griff zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare