HüKaGe begrüßte Gäste aus Mainz 

Hüstener "Kälber" feiern fröhliche Prunksitzung

+
Den neuen Ehrenmitgliedern Waldemar Senft (3.v.re) und Julius Probst (2.v.re) gratulierten (v.li.) Sitzungspräsident Michael Hücker, Prinz Mario I., Prinzessin Emilia I., Bürgermeister Ralf Paul Bittner und HüKaGe-Vorsitzender Markus Federupp.

Hüsten - Karnevalsvereine aus Arnsberg, Neheim, Menden, Lüdinghausen und sogar Mainz hatten Abordnungen zur Prunksitzung der Hüstener Karnevalsgesellschaft gesandt. Auch viele Hüstener Karnevalisten waren gekommen um einen Abend mit viel Karnevalsmusik, Tänzen und Unterhaltung zu feiern.

Die Hüstener Schützenhalle war gut gefüllt, als Sitzungspräsident Michael Hücker, der den Abend moderierte, die Gäste begrüßte. Zuerst kündigte er Bürgermeister Ralf Paul Bittner an. 

Ihm oblag es, Waldemar Senft und Julius Propst die höchste Stufe der Auszeichnung zu verleihen – die Ehrenmitgliedschaft. Beim Empfang, der der Sitzung vorausging, wurde schon Ilona Brüggemann für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. 

Mit ihren knalligen Outfits und gut gelaunter Karnevalsmusik sorgten „Mundgerecht“ dafür, dass die Gäste auf den Stühlen standen und feierten.

Nach den Auszeichnungen stieg die HüKaGe dann in das Stimmungsprogramm ein. Die Narren klatschten begeistert beim Einzug von Prinzessin Emilia die I. die Kreative und Prinz Mario der I. aus Kalabrien und den geladenen Vereinen. Die beiden wünschten allen Karnevalisten viel Spaß beim folgenden Programm. Natürlich war einer der Programmpunkte das Lied von Gerhard von der Heydt „Helau, ihr Hüstener Kälber“. Auf den Einmarsch des Jugend-Prinzenpaares und der Tanzgarden mussten die Gäste noch ein wenig warten, denn zuerst wurde ein Film über die beiden gezeigt, bei einer Fahrt durch Hüsten im offenen Cabrio. Zum ersten Mal hatte die HüKaGe diesen besonderen Weg der Vorstellung des Jugend-Prinzenpaares gewählt. Endlich erklang dann zum Einmarsch die Musik des Orchesters der Neheimer Jäger, das schon von Beginn an für die gute Laune der Gäste gesorgt hatten. Hermine die I. und Leon der I. kamen mit den Tanzgarden in den Saal. In einer kurzen Rede stellten die beiden sich vor, bevor die Jugend- und Juniorengarde gemeinsam die Bühne eroberten. 

Galerie

Sitzungspräsident Michael Hücker sorgte dafür, dass Schokolade und Teddybären als Belohnung verteilt wurden. Die Tanzmariechen Mia Benthien, Lena Kaiser und Melina Stakemeier begeisterten die Zuschauer und bekamen vom Publikum eine Rakete. Die Cheerleader aus Sundern zeigten an, dass sie keine Angst vor Höhen haben und warfen die Mädels in die Luft, die Zuschauer klatschten begeistert. Bauchredner „Ette und Lilly“ brachten mit ihren Späßen die Zuschauer zum Lachen. Zum Tanzen und Mitsingen forderte schließlich die Kölner Band „Mundgerecht“ auf. Bald schon standen die Zuschauer auf den Stühlen, tanzten vor der Bühne, sangen die bekannten Schlagertexte mit, feierten ausgelassen und zogen mit einer Polonaise durch die Halle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare