DLRG Ortsgruppe Neheim-Hüsten ehrt Mitglieder

Jugend stark aufgestellt

Die DLRG Ortsgruppe Neheim-Hüsten ehrte langjährige Mitglieder.

Rückblicke auf die Aktivitäten im Jahr 2014 standen jetzt genauso im Zentrum der Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Neheim-Hüsten wie Wahlen und Ehrungen langjähriger Mitglieder.

Neben den fast 50 anwesenden Mitgliedern begrüßte Vorsitzender Harald Bendler auch Anne Feldmann vom Landesverband Westfalen.

Neheim.

Die jeweiligen Referenten der verschiedenen Aufgabenbereiche wiesen in ihren Berichten auf die vielseitigen Tätigkeiten der Ortsgruppe hin. Dem Verein gehören inzwischen rund 565 Mitglieder an. Im Hallenbad wurden auf das Jahr 2014 gesehen 1190 Stunden Ausbildung, vornehmlich zur Schwimmausbildung, von den ehrenamtlichen Trainern und Ausbildern angeboten. Zudem wurden 480 Stunden in die Rettungsschwimmausbildung investiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, - es wurden 34 Seepferdchen, 14 Jugendschwimmabzeichen in Bronze, 16 in Silber und 4 in Gold abgelegt. Dazu kommen noch 17 Abzeichen für Junior-Retter, 27 Rettungsschwimmabzeichen in Bronze und 31 in Gold. DLRG-Taucher Gero Schumacher hat das CMAS Bronze erworben. Es wurde festgestellt, dass der Verein personell und finanziell auf sicheren Beinen steht. Dank einiger Spenden im vergangen und diesem Jahr konnte ein neues Rettungsboot bestellt werden. Der Sanitätsdienst der OG wurde 21 Mal benötigt, dabei wurde 17-mal Erste-Hilfe geleistet.

Verdienstzeichen in Gold verliehen

Die stellvertretende Jugendwartin Christin Humburg war von ihrem Amt zurückgetreten. Während der Jugendversammlung 25. Februar wurde Fabian Schriek zum neuen Stellvertreter gewählt, und von der Jahreshauptversammlung bestätigt. Die Jugend ist ebenfalls stark aufgestellt und hat mit einer Waffelbäckerei 530 Euro für das neue Rettungsboot erwirtschaftet.

Die nächsten anstehenden Termine sind das Ostertauchen am Ostersamstag ab 13 Uhr und der Emmausgang, oder auch die Osterwanderung, am Ostermontag. Gestartet wird um 10 Uhr an der Michaelskirche und es wird zur Rettungswachstation nach Delecke gewandert, wo dann Eintopf und Bockwürstchen auf die Wanderer warten.

Die DLRG OG Neheim-Hüsten nutzt während der Jahreshauptversammlung immer die Gelegenheit langjährige und verdiente Mitglieder zu ehren. Allen voran war das an diesem Abend Doris Tepel. Sie wurde für ihr langjähriges ehrenamtlich Engagement von der Präsidentin der DLRG Westfalen Anne Feldmann mit dem Verdienstzeichen in Gold ausgezeichnet. Mit dem Verdienstzeichen in Bronze wurden Lena Benler, Moritz Franksmann, Martine Hoffmann, Christin Humburg, Andreas Oest, Thorsten Oest, Alina Röll, Dirk Unger und Christian Wornik geehrt.

Auf 40-jährige Mitgliedschaft konnte Wolfgang Mittmann zurückblicken. 25 Jahre dabei sind Julia Bach, Melanie Lindner, Brigitte Wiesenhoff, Alexander Ruhrmann und Peter Raffenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare