„JCO goes Christmas“

Junger Chor Oeventrop lädt zum Weihnachtskonzert

Die Sängerinnen und Sänger des JCO sind schon in Weihnachtsstimmung, am 1. Dezember geben sie ihr Weihnachtskonzert im Kulturzentrum am Berliner Platz.

Oeventrop. Angefangen hat eigentlich alles schon Anfang März. Da waren die Mitglieder des Jungen Chor Oeventrop (JCO) in Eversberg, zur dreitägigen Chorfahrt, um neue Lieder einzustudieren. Lieder für ihr Weihnachtskonzert am Samstag, 1. Dezember, im Kulturzentrum am Berliner Platz in Hüsten.

Weihnachtsklänge im März, das hatte es lange nicht gegeben. Aber Chorleiter Jörg Decker weiß, warum er so früh anfängt. „Wir mussten so zeitig mit den Proben beginnen, weil unsere Lieder zum Teil sehr komplex sind und so galt es, im März die Grundlagen für ein perfektes Weihnachtskonzert zu schaffen.“ Jetzt, acht Monate später und nach einem weiteren Probenwochenende in Eversberg sitzt der Feinschliff für „JCO goes Christmas“, so der Titel des Konzertes. 

19 Weihnachtslieder werden zur Aufführung kommen. Zum Teil vom ganzen Chor vorgetragen, zum Teil aber auch von Kleingruppen, also ein bis zwei Personen pro Stimmlage. Eine besondere Herausforderung sei dies, erklärt Jörg Decker, denn da müsse alles passen. Keiner könne sich hinter dem Nebenmann verstecken. Mehr als die Hälfte der Weihnachtslieder sind bekannte Stücke, aber die seien extra von ihm für den Chor arrangiert worden. Der andere Teil sei von Oliver Gies, einem der besten Arrangeure Deutschland, so Decker. Natürlich habe er diese Stücke für den JCO angeglichen, so dass sie „für den Chor und dessen spezielle Machart und Struktur passen“.

Karten gibt es im Vorverkauf

„Es wird aber kein reines Konzert, Ansage – Lied – fertig, sondern zu diesem besonderen Chor und dem besonderen Konzert gehören auch besondere Highlights“, verrät Alexandra Wirth, die Vorsitzende des JCO. „Sachen zum Lachen, aber auch zum Nachdenken wird es geben, hinzu kommen kleine Szenen und Moderationen der Sänger, die den Zuhörer erfreuen werden.“ Mehr allerdings wird noch nicht verraten. Nur so viel – auch die Freunde von „Unerhört“, der Männer-A-cappella-Band, die vor neun Jahren aus dem JCO entstanden ist, werden auf ihre Kosten kommen. 

Beginn ist um 18.30 Uhr, Einlass um 18 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für zehn Euro in allen Filialen der Volksbank Sauerland, dem Musikhaus Keck in Arnsberg, der Tankstelle Grüne in Oeventrop und per E-Mail unter jco@cool.ms.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare