1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Arnsberg

Kein Neujahrsempfang 2022 der Stadt Arnsberg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bürgermeister Ralf Paul Bittner Neujahrsempfang
Bürgermeister Ralf Paul Bittner bedauert die Absage des Neujahrsempfangs, die Gesundheit der Teilnehmer stehe an erster Stelle. © Rebecca Weber

Der Neujahrsempfang der Stadt Arnsberg, der traditionell Anfang Januar durchgeführt wird, kann aufgrund der derzeitigen Corona-Infektionslage erneut nicht stattfinden. 

Arnsberg - Zu der Absage hat sich der Verwaltungsvorstand der Stadt Arnsberg entschieden.

„Die erneute Absage schmerzt uns sehr. Gerne hätten wir das neue Jahr in diesem schönen Rahmen begonnen, sodass uns die Entscheidung nun nicht leichtgefallen ist“, erläutert Bürgermeister Ralf Paul Bittner. Zwar handelt es sich bei dem Empfang um eine geschlossene Veranstaltung mit Gästeliste, dennoch sei eine Durchführung aufgrund des zurzeit hohen Infektionsgeschehens nicht zu verantworten. „Für uns liegt die Gesundheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an erster Stelle“, betont der Bürgermeister.

Im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs sollte traditionell wieder die Würdigung bürgerschaftlichen Engagements stehen. „Vor diesem Hintergrund ist die Absage besonders bitter, denn das Ehrenamt – der Motor unserer Gesellschaft – hat in den vielen Pandemiemonaten extrem gelitten und trotzdem im Rahmen der Möglichkeiten viel geleistet“, so Ralf Paul Bittner. Deshalb würden die Ehrungen sobald wie möglich in einem feierlichen Rahmen nachgeholt.

Dies ist auch ein Grund, den Neujahrsempfang nicht in digitaler Form durchzuführen. „Die persönlichen Begegnungen und würdevollen Auszeichnungen machen den Empfang aus und sollen klar im Fokus stehen. Dem würde ein digitales Angebot nicht gerecht“, resümiert Ralf Paul Bittner.

Auch interessant

Kommentare