Familienfreundlichkeit ist Schwerpunktthema

Kirmestrubel für die ganze Familie bei der Hüstener Kirmes 2019

+
„Infinity“ ist das höchste, transportable Loopingkarussell der Welt. (für Vollbild oben rechts klicken)

Hüsten - Wer erinnert sich nicht gerne daran, wie er als Kind zum ersten Mal mit seiner Familie auf die Kirmes ging? Der Duft von Zuckerwatte, das prächtige Riesenrad neben dem aufregenden Kettenkarussell, die großen Plüschtiere an den bunten Losbuden... Gerade für Familien mit Kindern ist der Kirmesbesuch ein besonderes Erlebnis. Dies nahm die Hüstener Kirmesgesellschaft in diesem Jahr zum Anlass, ihr Volksfest vom 6. bis 10. September unter das Motto „Familienfreundliche Kirmes“ zu stellen.

„Wir hatten immer wieder Superlative in den vergangenen Jahren. Nach ‘höher, schneller, weiter’ haben wir in diesem Jahr ein neues Motto. Denn wir möchten, dass alle Einwohner zur Kirmes kommen und hier feiern können. Der Dienstag, unser Familientag, zeigt bereits unsere Familienfreundlichkeit und er wird immer stärker besucht“, erläutert der Erste Vorsitzende der Kirmesgesellschaft, Ingo Beckschäfer. 

„Ein Volksfest wie das unsere muss bezahlbar bleiben. Natürlich kostet alles Geld. Gestiegene Lohn- und Energiekosten machen auch vor den Schaustellern nicht halt. Uns ist es gelungen, in Absprache mit den Kirmesbeschickern, die Vorjahrespreise zu halten und teilweise sogar zu senken. Es soll ein Fest für die ganze Familie werden.“ 

Unterhaltung, Spaß, Action und Kulinarik

Für die Hüstener Kirmes 2019 hat die Kirmesgesellschaft wieder ein prall gefülltes Paket aus Unterhaltung, Spaß, Action und Kulinarik für Groß und Klein geschnürt, bei dem natürlich spektakuläre Fahrgeschäfte nicht fehlen dürfen: „Infinity“ ist das höchste, transportable Loopingkarussell der Welt und zum ersten Mal zu Gast auf der Hüstener Kirmes. In den drei frei schwingenden Gondeln geht es mit rund 125 km/h für die Fahrgäste durch die Luft. Dabei wirken Kräfte von bis zu 5G auf die Karussellfahrer. 

Das Kirmesklümpchen ist eine besondere Neuheit in diesem Jahr.

Für die jüngsten Kirmesbesucher auf der Hüstener Kirmes gibt es neben den klassischen, im Rundlauf fahrenden Karussells etwas ganz Neues. Die Familienachterbahn „Kuhnos-Farm“. Auf der circa 350 Quadratmeter großen Fläche fährt die Bahn im Bauernhof-Design. Bereits Kinder ab zwei Jahren können in Begleitung eines Erwachsenen auf die Reise gehen. Markenzeichen ist die lachende Kuh am Anfang des mehrsitzigen Schienenflitzers, der 24 Fahrgästen Platz bietet. Neu ist außerdem das Laufgeschäft „Big Bamboo“, das Live-Animation für so manchen Überraschungsmoment und Urlaubsfeeling sorgt. Dauerbrenner in Hüsten wie das Riesenrad und „Shake & Roll“ sind natürlich auch mit dabei. 

Tierschau als Besuchermagnet

Ein Besuchermagnet für Jung und Alt ist die Tierschau – mit der größten Artenvielfalt in NRW – am Montagmorgen. Das Schwerpunktthema auf der Sonder-Ausstellungsfläche lautet in diesem Jahr „Pferde“. Warmblüter, Kaltblüter, Ponys und Deutsche Reitpferde können aus nächster Nähe bestaunt werden. Darüber hinaus können sich die Besucher auf Rinder, Milchvieh, Esel, Schafe, Ziegen, Brieftauben, Rassegeflügel, Gänse, Kaninchen und Stallhasen freuen. Die Tiere werden von erfahrenen Preisrichtern begutachtet. 

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr auf der Tierschau der Hüstener Kirmes: Eine Bonbonmanufaktur wird live vor Ort das eigens für Hüsten kreierte „Kirmesklümpchen“ herstellen. Das neue, runde Bonbon macht mit Regenbogenfarben auf sich aufmerksam und kommt so bunt wie der Kirmeshahn daher. Mit dem Kürzel „HK“ im Zentrum trägt es die Initialen der Hüstener Kirmes. „Es enthält nur natürliche Farbstoffe und Aromen. Hier kann man sehen wie aus Zucker ein Bonbon wird, es lohnt sich, sich das mal anzuschauen“, lädt Marktmeister Klaus Franksmann nicht nur die jungen Besucher ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare