Gemeinschaftsaktion von Sparkasse und SauerlandKurier

Vogel für zweites "Knaller-Typ"-Schießen vorgestellt: Das ist "Kuno-Knax II."

„Kuno-Knax II.“, den Vogel für das Knaller-Typ-Finale stellten Petra Schmitz-Hermes und Matthias Brägas (re.) von der Sparkasse Arnsberg-Sundern zusammen mit den Holzener Jungschützen vor.

Arnsberg/Sundern – Diesen Vogel wird im Kugelfang niemand übersehen: Die Jungschützen aus Holzen stellten in dieser Wochen zusammen mit der Sparkasse Arnsberg-Sundern den Vogel für das Knaller-Typ-Vogelschießen am 24. August vor. Der stolze Aar wurde auf dem Namen „Kuno-Knax II.“ getauft.

Mit einer Spannweite von exakt 1,4 Metern und einer Höhe von 98 Zentimetern entspricht er genau den Vorgaben für den Holzener Kugelfang. 

Gefertigt wurde der feuerrote Vogel von Werner Kosik, der schon unzählige Holzener Schützenvögel gebaut hat. „100 bis 120 Schuss müsste er aushalten“, schätzt der Vogelbauer, der zum ersten Mal einen so knalligen Vogel angefertigt hat. „Besondere Anlässe erfordern schon mal besondere Maßnahmen“, erläutert Matthias Brägas von der Sparkasse Arnsberg-Sundern, dass der Aar nicht zufällig in Rot gestaltet wurde. „Aber unser Knaller-Typ ist ein zusätzlicher Titel und so kann sich der Vogel auch ruhig etwas von den anderen Schützenvögeln abheben.“ 

Erste Anmeldungen liegen bereits vor

An das spannende Vogelschießen im vergangenen Jahr können sich die Holzener Jungschützen noch gut erinnern: „Es hat viel Spaß gemacht und ist ein toller Anreiz für die Jungschützen, auch am BattleCup teilzunehmen“, so Maxi Brings, noch amtierender Jungschützenkönig in Holzen. Erneut wird das Finale der Knaller-Typ-Aktion in Zusammenhang mit dem BattleCup, der 2019 in Holzen stattfindet, ausgerichtet. Die ersten Anmeldungen für den BattleCup liegen übrigens bereits vor. 

Interessierte Jungschützen können sich per Mail an jungschuetzen@holzen.de anmelden. Grundsätzlich gilt: Nicht nur Teilnehmer des BattleCups können am Knaller-Typ-Vogelschießen teilnehmen, sondern alle amtierenden Jungschützenkönige der Mitgliedsvereine im Kreisschützenbund aus Arnsberg und Sundern.

Was sonst noch wichtig ist:

Die Jungschützen und Schützenvereine sind aufgerufen, Fotos ihrer neuen Jugendkönige und ein paar Infos zum Regenten und den Jungschützen in den Tagen dem Vogelschießen einfach per Mail an knallertypen@sauerlandkurier.de zu schicken. Die Jungschützenkönige werden auf den Portalen von Sparkasse Arnsberg-Sundern und SauerlandKurier als potenzielle Knaller-Typen vorgestellt.

Hier gibt es alle Infos zur Aktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare