Niedereimer feiert Lee-Ann Bolle beim Siedlerfest

Königin im zweiten Jahr

Das neue/alte Kinderkönigspaar: v.l. Hauptmann Ralf Schilde, Königin Monika Glaremin, Prinzregent Luke Kleinehr, König Oliver Glaremin, Kinderkönigin Lee-Ann Bolle, Adjutant Ralf Ernst.

Mit der Musik vom Tambourcorps Schreppenberg, unter der Leitung von Thomas Bause, ging es vor Kurzem in Niedereimer unter die Vogelstange im Deinscheid.

Hier gelang der neunjährigen Wannetalschülerin Lee-Ann Bolle ein Double beim diesjährigen Kinderschützen- und Siedlerfest in Niedereimer. Nach kurzem Wettstreit setzte sich Lee-Ann, deren Hobbys Schwimmen, Tanzen und Einradfahren sind, erneut gegen ihre vielen Mitbewerber durch.

Zum Prinzregenten nahm sie sich abermals den gleichaltrigen Mitschüler, den Hobbyleichtathleten und Playmobilsammler, Luke Kleinehr. In der Halle Friedrichshöhe erwartete die Kinder dann eine Mischung aus Spiel, Spaß und Spannung, die von den jungen Besuchern gerne angenommen wurde. Während die jungen Gäste mit Spielen unterhalten wurden, lauschten die Erwachsenen der Musik des Jugendorchesters Niedereimer, unter der Leitung von Thomas Schmitz. Verstärkt wurden die Musiker aus den eigenen Reihen des Musikvereins und der Blechbläserklasse der Wannetalschule. Am frühen Nachmittag verfolgten dann die Kinder ganz still und andächtig die Ausführungen des Zauberers Ralf. Im Anschluss verwandelte er noch viele bunte Luftballons in lustige Tiere.

Auch die vom Verband Wohneigentum erneut üppig bestückte Verlosung war wieder ein besonderer Renner bei den Gästen. Eine ganze Weile verging, bis die drei Hauptpreise ausgeteilt wurden. Den ersten Preis, einen von örtlichen Firmen gesponserten Reisegutschein im Wert von 150 Euro gewann Leon Eigemeier, als zweiten Preis erhielt Ülki Schneider eine Stichsäge, Jannis Glaremin gewann als dritten Preis einen Akkuschrauber. Das Kinderschützenfest gilt in Niedereimer gleichzeitig als Start in die jährliche Schützenfestsaison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare