Konzertabend mit zwei Orchestern und Solisten

"Westfalen Winds" und "Concert Band" zu Gast

Neheim. (SK)

Gleich zwei Blasorchester betreten am Samstag, 9. Februar, um 19 Uhr die Bühne im Kulturzentrum Neheim um das Konzerpublikom mit ihren Klängen zu begeistern. Neben den "Westfalen Winds" aus dem Sauerland gestaltet die "Concert Band" der Universität Hohenheim den musikalischen Abend.Dabei handelt es sich um den Gegenbesuch der Schwaben, denn die 60 Musiker aus Nordrhein-Westfalen gastierten bereits vor knapp zwei Jahren bei ihnen. Einen hochkarätigen Gast haben sie darüber hinaus im Gepäck: Walter Ratzek, vielen bekannt als Leiter des Musikkorps der Bundeswehr und der Deutschen Bläserphilharmonie, tritt als Solist auf.

Er spielt das Konzert für Klavier und Orchester von Leroy Anderson. Außerdem geben die Hohenheimer Leonard Bernsteins Ouvertüre zu "Candide" zum Besten. Aber auch das Heimorchester "Westfalen Winds" kann mit einem Solisten aufwarten. Ulli Haas, Solo-Tubist der Duisburger Sinfoniker, trägt mit Orchesteruntermalung das Euphonium-Konzert Nr. 2 von Philip Sparke vor.

Einen weiteren Höhepunkt stellt sicherlich "Imagasy" dar. Der Komponist Thiemo Kraas — eigentlich als Schlagzeuger bei "Westfalen Winds" tätig — greift bei seiner sinfonischen Dichtung selbst zum Taktstock.

Die Eintrittskarten zum Preis von fünf Euro können an der Abendkasse erworben werden. Nähere Informationen zum Orchester gibt es im Internet unter www.westfalen-winds.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare