Kultur satt in der Region

Gleich vier Zuwendungsbescheide für die regionale Kulturförderung in der Kulturregion Sauerland hat die Bezirksregierung Arnsberg an den Hochsauerlandkreis geschickt. Die Fördermittel des Landes belaufen sich auf insgesamt 135.200 Euro.

65.000 Euro fließen für das Literaturfestival "Criminale 2012". Vorgesehen sind zum Beispiel Schreibwettbewerbe für Schulklassen sowie ein Autorencamp, in dem besonders begabte Jugendliche unter Anleitung von erfahrenen Autoren Kurzkrimis schreiben sollen. Außerdem soll die Oper "Mundtot" von Marco Lenzi und Jürgen Alberts zur Uraufführung kommen, die den Einfluss der Mafia auf das öffentliche Leben thematisiert. Zudem wollen bildende Künstler und Autoren gemeinsame Projekte durchführen. Dabei entstehen Kurzkrimis zu "Land Art", also zur künstlerischen Umwandlung von geographischem Raum.

Wenn sich die internationale Blechbläser-Welt wieder beim Sauerland-Herbst trifft, ist das Land mit 50.000 Euro Fördermitteln dabei. Das Brass-Festival zählte im vergangenen Jahr mehr als 6.300 Gäste. Auftritte großer Stars und erfolgreicher Newcomer bilden die eine Säule dieses Aushängeschilds der Kulturregion, Workshops und spezielle Konzerte für Kinder und Jugendliche die andere.

Wegweiser durch die Ausstellungen

5.200 Euro steuert das Land zur Erstellung eines "Wegweisers durch die Ausstellungen im Hochsauerlandkreis" bei. Die Broschüre soll alle 51 Museen, Heimatstuben, Projekt- und Ausstellungsräume vorstellen, die Mitglied in der Museumslandschaft des Kreises sind. Mit 15.000 Euro wird die Arbeit des Kulturbüros Sauerland unterstützt, das Kulturverantwortliche und -interessierte berät.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare