"Feste im Sauerland bringen die Menschen zusammen"

Landrat Dr. Karl Schneider eröffnet Hüstener Kirmes 2019

+
Landrat Dr. Karl Schneider und Bürgermeister Ralf Paul Bittner nach dem Fassanstich.

Hüsten - Die Musik aus den Boxen am Autoskooter, das Kreischen der Menschen aus der Achterbahn, die bunten Lichter am Musikexpress, dazu der Duft von Popcorn und gebrannten Mandeln – seit Freitag herrscht Kirmestrubel auf der Hüstener Riggenweide. Mit dem Fassanstich durch Landrat Dr. Karl Schneider wurde das „größte Volksfest des Sauerlandes“ offiziell eröffnet.

„Lassen Sie sich verzaubern“, lud Ingo Beckschäfer, Erster Vorsitzender der Kirmesgesellschaft, die Eröffnungsgäste und alle Kirmesbesucher ein.

Vertreter der Politik sowie Hüstener und Arnsberger Vereine waren zum Fassanstich ins Festzelt gekommen und lauschten nicht nur den Grußworten von Beckschäfer und Arnsbergs Bürgermeister Ralf Paul Bittner, sondern auch der Musik des Musikvereins Müschede. „Hier kommt jeder auf seine Kosten“, sagte Bittner im Hinblick auf das große Angebot für Familien, Partygänger und Kirmesfreunde. Er dankte der Kirmesgesellschaft für ihr Engagement: „Ihr seid das ganze Jahr im Einsatz und ein verlässlicher Partner für die Stadt Arnsberg.“

"Infinity" ist die Attraktion auf der diesjährigen Kirmes.

Hüstens Pfarrer Daniel Meiworm sprach von der Kirmeszeit als „fünfte Jahreszeit“. „Wenn der Hahn aufgesetzt ist, merkt man, dass das Örtchen nochmal anders lebendig wird.“

Das Riesenrad dreht sich noch bis Dienstag in Hüsten.

Landrat Dr. Karl Schneider brachte in seinem Grußwort dann schließlich den Dank an alle Beteiligten – insbesondere an die Ehrenamtlichen, die viel Arbeit im Hintergrund leisten, aber auch an Polizei und Rettungsdienst – zum Ausdruck. Außerdem betonte er: „Ohne seine Feste wäre das Sauerland nicht das Sauerland. Sie bringen die Menschen zusammen.“

Hüstener Kirmes 2019: Fassanstich und Eröffnung

Die Kirmesgesellschaft nutzte die offizielle Eröffnung auch noch dafür, zwei langjährige und verdiente Mitglieder auszuzeichnen: Hubertus Gössling, seit 1996 Mitglied und seit 2001 Geschäftsführer der Hüstener Kirmesgesellschaft habe durch sein Engagement maßgeblich dazu beigetragen, dass die Kirmes heute auf so viele Sponsoren zählen kann. Klaus Franksmann, seit 22 Jahren Mitglied und seit 2009 Marktmeister, kümmert sich um die gesamte Infrastruktur im Hintergrund. Für ihre besonderen Verdienste erhielten beide die Ehrennadel der Kirmesgesellschaft in Gold.

Die Kirmesgesellschaft ehrte Klaus Franksmann und Hubertus Gössling mit der Ehrennadel in Gold.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare