" A-Cappella-Musik von Renaissance bis Pop“

Lions-Club Arnsberg-Sundern lädt zu Benefizkonzert mit „akzente“

Das renommierte Arnsberger Gesangsensemble „akzente“ präsentiert sein Programm „akzente sakral“ für den guten Zweck.

Arnsberg/Sundern. Der Lions Club Arnsberg-Sundern veranstaltet am Sonntag, 30. Oktober, ein Benefizkonzert zu Gunsten der Hospizstiftung Arnsberg-Sundern. Das renommierte Arnsberger Gesangsensemble akzente verzichtet auf sein Honorar und präsentiert sein Konzertprogramm „akzente sakral – A-Cappella-Musik von Renaissance bis Pop“ in der Auferstehungskirche am Arnsberger Neumarkt.

Dabei widmen sich die sechs Arnsberger vornehmlich geistlicher Musik und schlagen einen musikalischen Bogen vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart. In dieser Vielseitigkeit liegt für Sänger wie Zuhörer der besondere Reiz des Programms: „Für uns ist es eine große Herausforderung, aber auch eine besondere Freude, unserem Publikum die ganze Bandbreite der A-Cappella-Musik vorstellen zu können“, so der musikalische Leiter der akzente, Dr. Peter Sölken. Bereichert wird das Konzert darüber hinaus durch instrumentale Beiträge von Tim Düllberg (Viola), der in diesem Jahr unter anderem am Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ erfolgreich teilgenommen hat.

„Es wird ein besonderes Konzerterlebnis werden!“, da ist sich der Lions-Präsident Andreas Cloer sicher. Beginn des Konzertes ist um 17 Uhr in der Auferstehungskirche, Einlass ab 16.30 Uhr. Der Reinerlös des Konzertes kommt der Hospizstiftung Arnsberg-Sundern zugute.

Die Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro sind bereits in den Verkaufsstellen in Arnsberg: Verkehrsverein Arnsberg, Bäckerei Vielhaber (Gutenbergplatz) sowie in Sundern: Röhrtal-Apotheke, Bäckerei Vielhaber (Hauptstraße) erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare