Spielbetrieb ab der neuen Saison

„Ein Meilenstein“: SC Neheim und SV Hüsten gründen Jugendleistungszentrum

Vereinsgründung Jugendleistungszentrum Neheim Hüsten
+
SC Neheim und SV Hüsten 09 freuen sich über die Gründung des Jugendleistungszentrum, an dessen Spitze Ralf Detzner als Erster Vorsitzender (vorne re.) und Frank Wiesehöfer als Zweiter Vorsitzender (vorne li.) stehen.

In einer Sondersitzung mit je fünf Delegierten der Stammvereine haben der SC Neheim und SV Hüsten 09 die Gründung des Jugend-Förder-Verein LeistungsZentrum Neheim-Hüsten (JLZ) beschlossen. 

Neheim/Hüsten - Alle Delegierten waren sich einig, dass die Gründung des LeistungsZentrum Neheim-Hüsten für beide Vereine ein historischer Meilenstein in der beiderseits traditionsreichen Vereinsgeschichte darstellt. Die Vereinsgremien beider Stammvereine hatten vor der Versammlung der Gründung des Jugend-LeistungsZentrum zugestimmt.

Zwei Jahre Vorbereitung, hunderte Gespräche und über 200 Seiten Akten waren nötig, um die Gründungsversammlung des Jugend-Förder-Verein LeistungsZentrum Neheim-Hüsten jetzt durchführen zu können. Das Gesamtkonzept wurde den beiden Vereinen im Sommer 2020 vorgestellt.

Erster Vorstand gewählt

Im Rahmen der Gründungsversammlung wählten die Delegierten auch den ersten Vorstand des neuen Vereins: Erster Vorsitzender ist Ralf Detzner (bislang Sprecher des Jugendpräsidium beim SV Hüsten 09). Zum zweiten Vorsitzenden wählte die Versammlung Frank Wiesehöfer (Jugendleiter SC Neheim). Als Vorstandsmitglied des Stammverein SC Neheim wurde Uli Dohmann (Hauptgeschäftsführer beim SC) gewählt. Zum Vorstandsmitglied des Stammverein SV Hüsten 09 wurde der Vorsitzende der 09er, Rainer Müller gewählt.

Die Unterlagen zur Genehmigung des JLZ Neheim-Hüsten müssen bis zum 15. April beim FLVW eingereicht sein, der Verein vorher ins Vereinsregister eingetragen und beim Finanzamt die Gemeinnützigkeit beantragt werden. Beim FLVW werden dann alle Unterlagen geprüft. Die Aufnahme des neuen Vereins JLZ Neheim-Hüsten im Spielbetrieb des Westdeutschen Fußballverband findet dann am 4. Mai bei einer FLVW Präsidiumssitzung statt.

„Eine dauerhafte Perspektive“

Mit der Gründung des Jugend-LeistunsZentrum seien nun auch alle rechtlich relevanten Rahmenbedingungen geschaffen, um mit den Altersklassen D-A Junioren ab der neuen Saison am offiziellen Spielbetrieb des FLVW teilnehmen zu können. „Damit können wir allen Leistungsinteressierten jungen Fußballern nun eine dauerhafte Perspektive auf eine überkreisliche Ausübung ihres Hobbys bieten“, sind sich die Vertreter der beiden Vereine einig.

Nähere Infos zur Gründungsversammlung und dem JLZ Neheim-Hüsten finden sich auch unter www.jlz-nh.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare