Das Hochfest im Eulendorf naht

Müscheder Schützen wollen an Neubürgertisch Kontakte knüpfen

Ein ganz besonderes Jahr geht für das Königspaar Daniel Jaworek und Mareen Känzler in wenigen Tagen zu Ende.

Müschede – Traditionell feiert die Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede am Wochenende des zweiten Sonntags im Juli wieder ihr Schützenfest. Und das Hochfest im Eulendorf naht. Vom 13. bis 15. Juli werden die Schützenschwestern und Schützenbrüder aus Müschede zusammen mit der Dorfgemeinschaft und Gästen ihr diesjähriges und schon sehnlichst erwartetes „Fest der Feste“ feiern.

Für das Königspaar Daniel Jaworek und Mareen Känzler neigt sich damit ein unvergessliches, wunderschönes und ereignisreiches Regentenjahr mit sehr vielen Höhepunkten seinem allmählichen Ende zu. Ein Schützenjahr, dass den Mannen und Frauen um Schützenoberst Raimund Sonntag wieder viel Freude, aber auch viel Arbeit bereitet hat und aus dem das zusammen mit der Wennigloher Schützenbruderschaft St. Franziskus Xaverius gemeinsam gestaltete tolle Stadtschützenfest 2018 ganz unbestritten herausragte. Nun werden sich die Müscheder Schützenhalle und das Umfeld zum Schützenfest ebenfalls wieder von ihrer besten Seite präsentieren.

Nach dem äußerst gelungenen Debüt vor drei Jahren spielt wieder der Musikverein Hachen als Festmusik auf. Die abendliche Partytime erfolgt an allen drei Tagen wieder mit Musik von der Band „The Offbeats“. Sie hatte den zahlreichen Besuchern bereits in den drei vergangenen Jahren so richtig eingeheizt. Der Spielmannszug Müschede begleitet das Fest ebenfalls.

Auch die Müscheder Jugendkompanie ist natürlich wieder mit dabei. Alle 18- bis 25-jährigen jungen Männer können sich am Schützenfestsamstag um 19.15 Uhr auf dem Platz vor dem Feuerwehrgerätehaus auf die Ermittlung des neuen Müscheder Jugendkönigs freuen. Bereits jetzt herrscht Spannung, wer die Nachfolge von Marlon Schulze antreten wird.

Am Sonntagmorgen bei der Ehrung der Jubilare stehen neben den noch lebenden Jubelkönigspaaren die Ehrungen für 25- bis 80-jährige (!) Treue zur Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede an. Königspaar vor 25 Jahren waren Winfried und Cordula Sölken, vor 40 Jahren regierten Heinz (verstorben) und Roswitha Wortmann, vor 50 Jahren Heinz und Ursula Scheffer, vor 60 Jahren Antonius Sonntag und Margarete Vollmer. Auch die Ehrung verdienter Vorstandsmitglieder erfolgt in diesem Rahmen.

Weitere gute Unterhaltung während der Festzüge garantieren auch der Musikverein Müschede neben dem Tambourkorps Wennigloh und dem Tambourcorps Einigkeit Westönnen. Auch die Schützen aus Hüsten sind seit Jahren fester Bestandteil des Festzuges.

Am Montag wird es dann unter der Vogelstange spannend. „Ich freue mich schon auf spannende Schießen am Samstag und Montag und hoffe an beiden Tagen auf zahlreiche Bewerber um die Königswürde“, so Schützenoberst Raimund Sonntag. Um 16.30 Uhr wird das neue Königspaar an der Gaststätte „Zur alten Bäckerei“ abgeholt.

Das Königspaar Daniel Jaworek und Mareen Känzler und der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus Müschede freuen sich auf regen Besuch aus nah und fern an allen drei Schützenfesttagen.

Erstmals wird auf dem Schützenfest im Eulendorf ein Neubürgertisch eingerichtet. Dieser soll neu zugezogenen Müschedern einen Anlaufpunkt geben und so den Kontakt zu anderen neuen Dorfbewohnern und den schon länger oder immer hier lebenden Dorfbewohnern erleichtern.

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare