Ausstellung in Paris würdigt das Lebenswerk Franz Stocks

Der Weg nach Europa

Die Ausstellung über Franz Stock aus dem Sauerland-Museum wurde jetzt in Paris eröffnet.

Eine große Würdigung erfuhr die Ausstellung ‘Franz Stock - und der Weg nach Europa’, die im Jahre 2012 im Sauerland-Museum in Arnsberg viele Besucher begeistert hatte, jetzt in Frankreich.

Der französischen Schwesterorganisation des Franz-Stock-Komitees, Les Amis de Franz Stock, ist es nämlich gelungen, die Ausstellung im Rathaus des XVI. Arrondissements, einem der prestigereichsten Bezirke von Paris, zu zeigen.

Arnsberg.

Auch wenn verständlicherweise die meisten Gegenstände aus der Arnsberger Ausstellung nicht gezeigt werden können, so sind doch die Texte und die Gestaltung zu einer Ausstellung von großer Eindruckskraft geordnet. Ergänzt werden die Exponate durch einige Bilder, die im vergangenen Jahr am Franz-Stock-Gymnasium entstanden waren und die von Vertretern der Schule präsentiert wurden.

In seiner Eröffnungsansprache hob Bürgermeister Goasguen zwei Aspekte in den Vordergrund: Franz Stock habe an die deutsch-französische Versöhnung geglaubt und habe sich für diese eingesetzt in einer Zeit, in der dieses nicht so selbstverständlich war.

Zuwendung zu Verständigung

Er betonte weiter, dass die Ausstellung gerade zu diesem Zeitpunkt besonders wichtig sei, in der viele Menschen am Sinn der Europäischen Union zweifelten und besonders viele Franzosen das Gefühl hätten, dass Deutschland etwas mehr für die wirtschaftliche Entwicklung in der EU tun könnte und deshalb die Gefahr einer gewissen Entfremdung entstehe.

Die Vorsitzende der Amis de Franz Stock, Stephane Chmelewsky, dankte besonders dem Bürgermeister für die Erlaubnis, diese Ausstellung in seinem Rathaus zeigen zu dürfen. Die Ausstellung habe nicht nur den Sinn, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen, sondern ganz besonders am Beispiel von Franz Stock zu zeigen, dass persönlicher Einsatz und menschliche Zuwendung zu Verständigung, Versöhnung und friedlichem Zusammenleben in unserem neuen Europa notwendig seien. Auch Rosemarie Goldner, Arnsberg stellvertretende Bürgermeister, die bei der Eröffnung anwesend war, wiederholte diesen Dank.

Zur Eröffnung war eigens ein Vertreter der Diözese Straßburg gekommen, um sie für eine mögliche Übernahme in die dortige Kirche Saint Maurice - Saint Bernard anzusehen. Das wird 2016 der Fall sein.

Auch der Pastor der Gemeinde Saint Jacques de Haut Pas, in der das Seelenamt für Franz Stock gehalten worden war, möchte sie in dieser Kirche zeigen, wie das Franz-Stock-Komitee mitteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare