"Dönekes" aus der Arnsberger Geschichte

Nächste Stadtführungen bieten interessante Einblicke in Arnsbergs Historie

Beim "Schelmengang" erfahren die Teilnehmer Kurioses und Lustiges aus der Arnsberger Geschichte.
+
Beim "Schelmengang" erfahren die Teilnehmer Kurioses und Lustiges aus der Arnsberger Geschichte.

Arnsberg – Eine Stadtführung mit dem Titel „Schelmengang“ bietet der Verkehrsverein Arnsberg am Freitag, 7. August, an. Der Name ist hier Programm.

Manches wird von ihm in typischer Sauerländer Art bärbeißig, aber dennoch lustig vorgetragen. Dabei werden geschichtliche Tatsachen auch schon mal karikiert dargestellt. Treffpunkt ist am Freitag, 7. August, um 20 Uhr am Hirschberger Tor. Die Kosten betragen 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Kinder bis 14 Jahre. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 0 29 31/40 55.

Am Samstag, 8. August, begeben sich Interessierte auf die Spur von „Grafen, Kurfürsten und Preußen“. Mit dem Stadtführer geht es durch die interessanten Winkel und Gassen und entlang der imponierenden Sehenswürdigkeiten der historischen Altstadt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr an der Ecke Steinweg / Neumarkt. Die Kosten betragen 4 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Kinder. Auch hier ist eine Anmeldung erforderlich (Tel. 0 29 31/40 55).

Info

Für die Teilnehmer der Stadtführung besteht die Pflicht, den Mund-Nasenschutz zu tragen. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen begrenzt, Abstände sind einzuhalten und die Führung innerhalb von Sehenswürdigkeiten kann nicht erfolgen.

Weitere Informationen zum Stadtführungs-Angebot gibt es unter www.arnsberg-info.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare