Preise im Gesamtwert von rund 27.500 Euro

Die neuen Lions-Adventskalender für Arnsberg und Sundern sind jetzt erhältlich

+
Weihnachtliche Motive und die Chance zu gewinnen: Die Vertreter der beiden Lions-Clubs stellten die Adventskalender 2019 für den guten Zweck vor.

Arnsberg/Sundern - Sie sind seit vielen Jahren ein Erfolgsmodell: Die Adventskalender der Lions Clubs Arnsberg-Sundern und Neheim-Hüsten vereinen auch 2019 Engagement für den guten Zweck und Gewinnchancen. Dass beide Kalender diesmal eine Kapelle zeigen, ist allerdings ein Zufall.

„Jahrelang war immer eine Krippe auf dem Kalender zu sehen“, blickt Christoph Meinschäfer, Präsident des Lions Clubs Neheim-Hüsten, zurück. „Jetzt haben wir mal gewechselt und wollen mehr Sehenswürdigkeiten zeigen“, erläutert er, warum die Wahl dieses Jahr auf die Wiedenbergkapelle in Neheim fiel. Den Adventskalender des Lions Clubs Arnsberg-Sundern ziert indes die Arnsberger Kreuzbergkapelle – diese hatte Kalenderbeauftragter Karl-Heinz Müller schon länger als Titelbild im Auge. 

Gemeinsam haben die beiden Adventskalender-Projekte natürlich auch diesmal den Charity-Gedanken. Die Erlöse fließen in Neheim und Hüsten an die Arnsberger Tafel, das SkF Familienhilfezentrum Marienfrieden und die Sprachförderung der Neheim-Hüstener Kindergärten, während in Arnsberg und Sundern Kinder- und Jugendprojekte sowie die Hospiz-Stiftung unterstützt werden. Hubertus Kaiser, Pressebeauftragter in Neheim-Hüsten, hob die Nachhaltigkeit des Engagements hervor – über Jahre gehen die Erlöse schon an die gleichen Einrichtungen. Dass das Geld somit hier vor Ort bleibe, sei ein Erfolgsfaktor der Adventskalender. 

Wegen der steigenden Nachfrage hat der Lions Club Neheim-Hüsten in diesem Jahr die Auflage auf 5555 Stück erhöht, in Arnsberg-Sundern sind es weiterhin 5000 Kalender, die ab heute in den zahlreichen Verkaufsstellen für 5 Euro pro Stück erhältlich sind. Teilweise gebe es bereits Listen für Vorbestellungen, so groß ist die Vorfreude der Bürger auf die Kalender. 

Immerhin gibt es auch in diesem Jahr einiges zu gewinnen: In Arnsberg und Sundern sind es 430 Gewinne im Gesamtwert von circa 14.000 Euro (Hauptpreis ist eine Woche mit dem Wohnmobil), in Neheim und Hüsten gibt es 475 Gewinne im Gesamtwert von 13.500 Euro (Hauptpreis ist ein Wochenende im Fünf-Sterne-Design-Hotel in Amsterdam). All dies sei nur durch die langjährige Unterstützung durch zahlreiche Einzelhändler und Sponsoren möglich, da waren sich alle Vertreter der beiden Lions Clubs einig.

Die Gewinnnummern gibt es ab Dezember im SauerlandKurier.

Die Verkaufsstellen

Arnsberg: Sanitätshaus Sittler, Rosen-Apotheke, Verkehrsverein, Apotheke am Neumarkt, Sparkasse, Küchen- und Wohnideen Bruchhausen, Grüne Tankstelle Oeventrop
Sundern: Röhrtal Apotheke, Stadtmarketing, Sparkasse, Die Fabrik, Burg-Apotheke Hachen, Bäckerei Vielhaber, Gärtnerei Josef Klute
Neheim: Humpert Grün erleben, Mayersche, Vehrenberg, Brillen Rottler, Goethe Apotheke, Marien-Apotheke, am 9. November am Lions-Stand in der Fußgängerzone
Hüsten: Schuhhaus Prange, Büchereck Engelbertz, Haar-Flair, Antiquitäten Beckschäfer, Konditorei Tuschmann Bruchhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare