Neue Homepage, Kurzfilme und Plakate

„Neustart Arnsberg – Wir sind Verein“: Stadtweite Kampagne wirbt für Vereinsleben

Neustart Arnsberg Kampagne Vereine
+
Arnsberg ist bereit: Die Beteiligten rund um Bürgermeister Ralf Paul Bittner freuten sich über den Start der Kampagne „Neustart Arnsberg – Wir sind Verein“.

Viele Vereine, eine große Herausforderung: Corona. Unter dem Titel „Neustart Arnsberg – Wir sind Verrein“ ist gestern eine Kampagne gestartet, die besonders junge Menschen und Familien wieder in die Vereine locken soll.

Arnsberg - Das Konzept stellten die Stadt Arnsberg, die Sparkassen-Stiftung Arnsberg-Sundern, der Stadtsportverband, der Stadtjugendring und der Jugendhilfeausschuss gemeinsam vor.

Die Menschen in Arnsberg blicken auf Monate voller Einschränkungen zurück. Besonders auch das Vereinsleben hat unter diesen Folgen gelitten. Begegnungen, Trainings-Einheiten, Veranstaltungen: All das war rund anderthalb Jahre nicht möglich. Nach dieser pandemiebedingten Durststrecke ist Arnsberg jetzt jedoch bereit für den Neustart. Damit den Vereinen vor allem junge Menschen erhalten bleiben, sie entweder neues oder erneutes Mitglied in den Vereinsfamilien werden, wirbt ab sofort die stadtweite Kampagne „Neustart Arnsberg – Wir sind Verein“ für das vielfältige Vereinsleben vor Ort.

„Vereine sind der Motor unserer Gesellschaft“

„Das Vereinsleben ist total wichtig. Die Vereine sind der Motor unserer Gesellschaft. Sie sind die Antreiber und das, was unser Leben im Freizeitbereich bereichert. In unseren Dörfern sind ein Drittel bis die Hälfte der Bürger in einem Verein tätig. Wir haben hier eine hohe Vereinstreue“, erläutert Bürgermeister Ralf Paul Bittner. Das sei jedoch nicht selbstverständlich. „Die Vereine funktionieren nur, wenn es Engagierte gibt, die sie lebendig halten. Wir möchten deutlich machen, dass es eine ganz persönliche Erfahrung sein kann, Mitglied einer solchen Gemeinschaft zu sein und so gleichzeitig unsere Vereine zu unterstützen“, betont Bittner.

Im Rahmen der Kampagne ist am Freitag die neue Internetseite – www.neustart-arnsberg.de – online gegangen, die einen Überblick über die Angebote der örtlichen Vereine gibt. Online können Interessierte eine Kategorie auswählen oder nach einem Stichwort suchen und finden direkt die entsprechenden Vereine mit Ansprechpartnern – darunter Schützen- und Sportvereine, Chöre, Musikkapellen, kirchliche Gruppen und viele mehr.

Kurzfilme werben für Engagement

Sehenswert sind wohl aber vor allem die Kurzfilme, welche auf der Webseite präsentiert werden: Mitglieder der verschiedensten Vereine erzählen in eigens produzierten Videos, was das Vereinsleben für sie persönlich bedeutet. Obendrein hängen in den Straßen Arnsbergs in den kommenden Wochen verschiedene Plakatmotive, welche die Neugierde auf das Thema wecken sollen.

Der Vorstand der Sparkassenstiftung, Jürgen Schwanitz, zeigt sich überzeugt von der Kampagne: „Insbesondere im Sauerland wird das Vereinsleben groß geschrieben und ist ein fester, sozialer Bestandteil im gesellschaftlichen Miteinander.“ Das Vereinsleben fördere vor allem Bildung, Bewegung, Sozialkompetenz und die Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Nationen – viele wichtige Aspekte, die das Miteinander stärken. Grund genug für die Stiftung der Sparkasse, die Kampagne mit einer Fördersumme in Höhe von 5.000 Euro zu unterstützen.

„Zum Vereinsleben gehört auch das Gefühl der Zusammengehörigkeit und sich aufeinander verlassen zu können, was besonders aktuell wieder zunehmend an Wichtigkeit gewinnt. Daher hoffe ich, dass wir mit dieser Aktion zu einem gelungenen Neustart der Vereine und Verbände beitragen und die Menschen in unserer Stadt zum Mitmachen motivieren können“, resümiert die Jugendhilfeausschussvorsitzende Chantal Debus.

Initiative von Stadtsportverband und Jugendring

Die Idee zu „Neustart Arnsberg – Wir sind Verein“ ist auf Initiative des Stadtsportverbandes und Jugendringes in einem Arbeitskreis des Jugendhilfeausschusses gewachsen. Im Besonderen bei Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien sahen die Akteure aus unterschiedlichen Gründen die Gefahr, dass die Zielgruppe nach der Pandemie nicht wieder in die Vereine kommt. Gemeinsam erarbeiteten sie daher das Konzept „Neustart Arnsberg“, welches mit professioneller Unterstützung eines Fachunternehmens zur Kampagne „Wir sind Verein“ weiterentwickelt wurde.

Hintergrund zu „Neustart Arnsberg“

Das Konzept „Neustart Arnsberg“ floss als Projekt in ein großes Maßnahmen-Paket der Stadt Arnsberg unter dem Titel „Unterstützung des gesellschaftlichen Lebens nach über zwölf Monaten Corona-Pandemie“, welches der Rat im Juni 2021 beschlossen hat, ein. Ziel des Maßnahmenpakets ist es, die Arnsberger Bürger und Akteure aus Wirtschaft und nach vielen Monaten pandemiebedingter Einschränkungen bestmöglich zu unterstützen und gemeinsam einen „Neustart“ zu schaffen.

Weitere Infos unter www.neustart-arnsberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare