Benefizaktion für Sportvereine

AOK unterstützt auch zwei Vereine aus Arnsberg

+
Jeder kann im Hochsauerlandkreis bei der Mitmach-Aktion mitmachen: laufen, walken oder radeln für die eigene Gesundheit und den heimischen Sportverein.

Hochsauerland/Arnsberg – Durch die Corona-Krise sind viele Sportvereine in eine angespannte wirtschaftliche Lage geraten. Deshalb starten die AOK NordWest und die Vereine FC BW Gierskämpen, TuS Müschede 07 und SC Kückelheim-Salwey eine Benefizaktion unter dem Motto „AOK-Vereinsbewegung – gemeinsam durchstarten mit meinem Verein“.

Pünktlich zum Start der Sommerferien sind alle Menschen im Hochsauerlandkreis aufgerufen, sich bis zum 12. Juli an der Mitmach-Aktion zu beteiligen. „Ziel unserer Aktion ist es, die Menschen im Hochsauerlandkreis in der Corona-Krise in Bewegung zu bringen und gleichzeitig die Sportvereine finanziell zu unterstützen“, so AOK-Serviceregionsleiter Dirk Schneider. Danach sollten sich möglichst viele Menschen walkend, laufend oder radelnd an der Aktion beteiligen. Mit der Zahlung einer Startgebühr helfen sie dann ihrem Verein.

Je Teilnehmer erhält der ausgewählte Verein aus der Startgebühr von zehn Euro eine Spende von sieben Euro. Außerdem werden unter den Vereinen, die mehr als zehn Prozent ihrer Mitglieder zur Teilnahme motivieren konnten, zehn Trikot-Sätze oder Sportequipment-Gutscheine im Wert von jeweils 500 Euro verlost.

Welche Strecke im Aktionszeitraum bis zum 12. Juli absolviert wird, legt jeder Teilnehmer selbst fest. Es stehen sechs unterschiedliche Distanzen zur Auswahl: 500 Meter für Bambinis, 2.000 Meter für Schüler, 5.000 oder 10.000 Meter für Erwachsene, eine Walking-Strecke über 5.000 Meter und eine Radstrecke über 15.000 Meter für jedermann.

Nach seiner Online-Anmeldung erhält jeder eine Startnummer zum selber Ausdrucken. Nach dem Lauf können die Teilnehmer ihre Zeit hochladen und erhalten nach Abschluss der Aktion ihre Urkunde per E-Mail zugeschickt.

Die Anmeldung über die Homepage ist ab sofort und bis zum letzten Aktionstag am 12. Juli möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare