15.000 Euro für Außensanierung

NRW-Stiftung übergibt Fördermittel an Team der Rodentelgenkapelle

+

Bruchhausen – Der Präsident der NRW-Stiftung, Eckhard Uhlenberg, überreichte dem stellvertretenden Vorsitzenden des Fördervereins der Rodentelgenkapelle Dieter Ischen am Freitag den Förderbescheid über 15.000 Euro. Die Außensanierung hatte Schäden zutage gebracht, die vorher nicht absehbar gewesen waren, die natürlich auch entsprechend mehr Geld kosten.

Eckhard Uhlenberg erklärte bei der Überreichung, dass es in Bruchhausen ein starkes Ehrenamt gebe und so die NRW-Stiftung gerne ein weiteres Mal Geld bereitstellen würde, um das Kleinod Rodentelgenkapelle zu erhalten. 

„Der Termin für die Fertigstellung der Arbeiten ist für Oktober vorgesehen“, erläuterte Dieter Ischen, der sich bei Eckhard Uhlenberg für die Unterstützung bedankte. „Es gibt hier keinen Stillstand auf der Baustelle, es wird täglich gearbeitet. Der ursprünglich vorgesehene Termin für die Fertigstellung konnte durch die auftretenden Schäden nicht gehalten werden. Aber wir sind überzeugt, dass es im Oktober so weit sein wird.“ 

Norbert Hollmann vom Kirchenvorstand erklärte, dass die böse Überraschung erst mit dem Abschlagen des Aussenputzes hervorgetreten sei. „Die Grauwacke hatte sich im Laufe der Zeit zersetzt. Die maroden Steine müssen heraus genommen werden und durch neue ersetzt werden. Diese werden einzeln passgenau behauen und eingesetzt. 30 Tonnen Natursteine wurden dafür angeliefert.“ Auch Eichenbalken sind zum Teil verfault und müssen durch neue ersetzt werden. Diese Arbeiten müssen von Fachleuten gemacht werden. „Wir können die Arbeiten im Moment nur durch Aufräumen und Saubermachen rund um die Baustelle Rodentelgenkapelle unterstützen“, berichtete Dieter Ischen. 

Eine weitere positive Nachricht konnte Norbert Hollmann noch überbringen. „Die Stadt Arnsberg hat Pläne auf der Grundlage des Integrierten Kommunalen Entwicklungskonzeptes, bei dem die Stärkung von Dorf, Stadt und Region im Vordergrund stehen, vorgestellt. Hierbei ist der Bereich zwischen Klausen- und Lindenstraße in den Fokus genommen worden. Besonders hervorgehoben wird die Rodentelgenkapelle. Sie soll als wichtiger Identifikationsort für kirchliche, religiöse und kulturelle Veranstaltungen in den öffentlichen Raum eingebunden und hervorgehoben werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare