Spaziergang zwischen Meerjungfrau und Mühlenviertel

Öffentliche Stadtführungen: „Erlebnisraum Ruhr“

Am Freitag und Samstag finden Öffentliche Stadtführungen unter Einhaltung der gültigen Corona-Schutzmaßnahmen statt.
+
Am Freitag und Samstag finden Öffentliche Stadtführungen unter Einhaltung der gültigen Corona-Schutzmaßnahmen statt.

Interessierte können am kommenden Freitag, 18. Juni, um 20 Uhr den Stadtführer auf einem Spaziergang begleiten, bei dem sich alles um das Wasser, um die Ruhr dreht. Frei nach August Disselhoff „Begleitest mich du stolzer Fluss...“ wird dem Verlauf der Ruhr ein Stück gefolgt.

Arnsberg - Auf dem Spaziergang erfahren die Gäste, dass die Rückführung der Ruhr in ihr natürliches Bett nicht nur schön, sondern auch sinnvoll ist.

Unterwegs wird auch beschrieben, wie die Kraft des Wassers schon im Mittelalter genutzt wurde und wie zerstörerisch das Ausmaß der Katharinen-Flut war. Die zweistündige Führung endet im Mühlenviertel.

Stadtführer begleitet Gäste

Im Auftrag des Verkehrsvereins begleitet Stadtführer Henning Fette die Gäste am Freitag, 18. Juni. Treffpunkt ist um 20 Uhr am Neumarkt. (Erwachsene fünf Euro, Kinder bis 14 Jahre drei Euro).

„Bei den Grafen, Kurfürsten und Preußen“

Am Samstag, 19. Juni, um 14.30 Uhr wandeln die Gäste zusammen mit dem Stadtführer auf den Spuren von „Grafen, Kurfürsten und Preußen“. Die Altstadt mit ihren teils verwinkelten Gässchen, Schlossruine und Oberfreistuhl ist Zeuge der mittelalterlichen Vergangenheit von Arnsberg, das preußische Klassizismusviertel der bauliche Beweis des Beginns einer neuen Epoche. Zahlreiche Geschichten und Anekdoten können rund um über 775 Jahre Stadtgeschichte erzählt werden und lassen die Vergangenheit Arnsbergs neu aufleben.

Termin: Samstag, 19. Juni 2021. Treffpunkt ist um 14.30 am Neumarkt/Ecke Steinweg. (Erwachsene vier Euro/Kinder bis 14 Jahre zwei Euro).

„Stöckelschuh und Spitzenhaube“

Die Lebensgeschichten der Frauen in Arnsbergs Historie sind vielfältig und unterschiedlich. Bei diesem Rundgang erfahren Sie aus garantiert weiblicher Sicht, wie man im 17. Jahrhundert mit einer Dirne verfuhr, welches Schicksal eine Mätresse des Bischofs ereilte und wie der Alltag der einfachen Frauen im Mittelalter aussah.

Die 1 ½ stündige Führung beinhaltet einen kleinen Umtrunk, um auf die Frauen von gestern und heute anzustoßen.

Termin: Freitag, 25. Juni 2021. Treffpunkt ist um 20 Uhr am Neumarkt / Ecke Steinweg.

(Erwachsene 10 Euro inklusive Umtrunk).

Informationen gibt es beim Verkehrsverein Arnsberg unter Tel. 02931/4055.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare